Essen: Ruhrbahn musste alle Tunnel für S- und U-Bahnen sperren - Verspätungen für Kunden

Essen Hauptbahnhof / Ruhrbahn. Foto: Ruhrbahn
+
Essen Hauptbahnhof / Ruhrbahn. Foto: Ruhrbahn

Aufgrund einer technischen Störung in einem Tunnel kommt es bei der Ruhrbahn in Essen derzeit zu Verspätungen auf allen Straßen- und U-Bahn-Linien.

Aufgrund einer technischen Störung in einem Tunnel kam es am Montag bei der Ruhrbahn in Essen zu Verspätungen auf allen Straßen- und U-Bahn-Linien. Der Verkehr auf fast allen Linien kam unterirdisch zum Erliegen.

  • Ruhrbahn in Essen sperrt Tunnel für alle Straßenbahnen und U-Bahnen.
  • Fehler am frühen Abend behoben, dennoch Verspätungen.

Ruhrbahn Essen: Tunnel für Bahnen gesperrt

Update, Montag (30. September), 18.08 Uhr: Inzwischen kann der betroffene Tunnelbereich rund um den Hauptbahnhof wieder befahren werden, teilt die Ruhrbah n mit. Es sei aber dennoch mit Verspätungen zu rechnen.

Von der Störung in Essen waren folgende Linien betroffen:

  • U11
  • U17
  • U18
  • Tram 101
  • Tram 103
  • Tram 105
  • Tram 106
  • Tram 107
  • Tram 108
  • Tram 109

Erstmeldung, Montag (30. September), 17.30 Uhr: Die Störung sei an einem Stellwerk im Bereich Rathaus Essen aufgetreten, teilte die Ruhrbahn am Montagnachmittag (30. September) über Twitter mit.

Die im Tunnel verbliebenen Bahnen würden vom Stellwerk Hauptbahnhof per Hand gesteuert, so dass Fahrgäste die Bahnen am nächsten Halt verlassen können, sagte die Ruhrbahn gegenüber der WAZ. Und es gibt nicht nur schlechte Nachrichten von den öffentlichen Vekehrsmitteln im Ruhrgebiet. In der Straßenbahn zwischen Essen und Mülheim verliebte sich ein Fahrgast Hals über Kopf in eine Frau. Er vergaß jedoch die Handynummer mit ihr auszutauschen, weshalb er die Ruhrbahn GmbH um Hilfe bat. Und die spielte gern den Amor und veröffentlichte auf Facebook einen Aufruf. 

Wir berichten weiter.