Prügeleien in Essen

Jugendlicher am Bahnhof angegriffen - dann kam es im Limbecker Platz zur Massenschlägerei

Massenschlägerei in Essen. (Symbolbild)
+
Massenschlägerei in Essen. (Symbolbild)

In Essen kam es am Donnerstag (19. Dezember) erst zu einer Prügelattacke auf einen Jugendlichen am Bahnhof. Als die Angreifer flüchteten, gab es eine Massenschlägerei.

  • In Essen kam es am Donnerstag (19. Dezember) zu einer Prügelei, die zu einer Massenschlägerei ausgeartet ist. 
  • Drei unbekannte Männer gingen an der U-Bahn-Station Berliner Platz auf einen 17-jährigen los. 
  • Die Täter flüchteten in das Einkaufszentrum Limbecker Platz, wo es zu einer Massenschlägerei kam. 

Essen - In Essen hat es am Donnerstag (19. Dezember) gleich zwei Prügeleien gegeben - sie stehen in Verbindung zueinander. Die erste Attacke passierte am Abend gegen 18.20 Uhr an der U-Bahn-Station Berliner Platz. Ein 17-Jähriger befand sich auf den Treppen der Station, als drei noch unbekannte junge Männer ihn angriffen, wie die Polizei Essen berichtet

Gleich zwei Prügeleien in Essen - über zwölf Menschen beteiligt 

Nach bisherigen Erkenntnissen sollen die Männer ohne ersichtlichen Grund auf den Jugendlichen losgestürmt sein. Der 17-Jährige wurde bei der Attacke verletzt. Die Angreifer flüchteten direkt in das nahe gelegene Einkaufszentrum Limbecker Platz in Essen

Als Zeugen die Männer, die den Jugendlichen angegriffen hatten, ansprachen, eskalierte die Situation komplett. Mehr als zwölf Personen sollen letztendlich an der Massenschlägerei beteiligt gewesen sein. Die Angreifer wehrten sich rigoros und schlugen selbst mit Sitzmöbeln auf Personen ein.

Prügelei führt zu Massenschlägerei im Limbecker Platz in Essen

Bei der Polizei Essen gingen gleichzeitig etliche Anrufe von Personen ein, die von einer Massenschlägerei - in Gelsenkirchen waren 20 Personen inklusive Messer involviert - im Einkaufszentrum Limbecker Platz berichteten. Zahlreiche Einsatzwagen der Polizei machten sich daraufhin auf den Weg  zum Einsatzort. Einige der Verdächtigen versuchten in die Richtung der Fußgängerzone Limbecker Straße zu flüchten, kamen jedoch nicht weit. Im Bereich der Innenstadt konnten sie von der Polizei Essen dann doch noch gestellt werden. 

Nach den bisherigen Ermittlungen wurden insgesamt, bei beiden Prügeleien, drei männliche Personen leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, es geht um gefährliche Körperverletzung. Die Beteiligten, die am Abend noch anwesend waren, haben von der Polizei einen Platzverweis ausgesprochen bekommen. Wodurch sie gezwungen waren, den Bahnhofs- und Einkaufsbereich zu verlassen.