Bild: dpa

Seit dem 6. März suchte die Polizei nach einer 64-jährigen Frau aus Essen. Über einen Monat später wurde die Frau tot im Baldeneysee gefunden.

Update, Dienstag (14. März): Im Falle der vermissten Frau aus Essen gibt es jetzt offenbar Gewissheit. Taucher der Polizei Essen fanden das Auto der Frau im Baldeneysee. Im Fahrzeug befand sich eine leblose Person.

„Aktuell besteht kein Zweifel, dass es sich bei der Person um die vermisste Essenerin handelt“, heißt es von der Polizei. Eine abschließende Obduktion stehe noch aus. Es gebe aber keine Hinweise, die auf eine Straftat hindeuten.

Erstmeldung, Mittwoch (6. März): Die letzte Kontaktaufnahme mit der Frau war am 5. März. Die Polizei schließt nicht aus, dass sie ihren Lebensbereich wegen einer akuten psychischen Ausnahmesituation verließ.

Polizei sucht nach auffälligem Auto der Vermissten

Mittlerweile gehen die Beamten davon aus, dass die Essenerin mit einem orangen Suzuki Swift unterwegs ist.

+++ Münsterland: Leiche von Frau in Brunnen entdeckt – Polizei nimmt Sohn (54) fest +++

Die Polizei nimmt Hinweise zu der Vermissten und ihrem Auto unter der Nummer 0201 8290 entgegen.