Was geschah in Essen?

Schock in Essen: 25-Jährige liegt blutend im Treppenhaus - mehrere Stichverletzungen

Streifenfahrzeug mit Blaulicht
+
Polizeieinsatz: In Essen lag eine junge Frau stark blutend in einem Treppenhaus.

Mit mehreren, lebensgefährlichen Stichverletzungen lag in Essen eine Frau hilflos in einem Treppenhaus. Noch tappt die Polizei im Dunkeln.

Essen - In der Nacht zu Donnerstag (22. Oktober) erhielt die Polizei in Essen gegen 0.24 Uhr einen Hinweis, auf eine stark blutende Frau, die im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Altendorf liegen würde. Sofort machten sich mehrere Streifenwagen zu dem Haus an der Weuenstraße auf, und fanden die 25-Jährige mit mehreren, lebensgefährlichen Stichverletzungen in dem genannten Haus.

Ein Notarzt kümmerte sich um die Erstversorgung. Inzwischen liegt die Frau in einem Essener Krankenhaus auf der Intensivstation.

Essen: Polizei sichert Beweise am Tatort

Bislang steht die Polizei jedoch noch vor einem Rätsel. Hinweise darauf, was in der Tatnacht passierte gibt es bislang nicht. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. Neben „akribischer Tatortarbeit“, wie die Polizei berichtet, hoffen die Ermittler zudem auf Zeugenhinweise.

Wer also Hinweise zu den Tatumständen oder zum flüchtenden Täter geben kann, kann die Mordkommission unter 0201 829-0 erreichen oder sich an jede Polizeidienststelle wenden (mehr Nachrichten aus dem Ruhrgebiet auf RUHR24.de). Wir berichten weiter.