In der Nähe der A40

Messer-Attacke: Mann (31) nach brutalem Angriff im Ruhrgebiet tot!

Die Polizei in Essen meldet ein Todesopfer nach einer Messer-Attacke.
+
Die Polizei in Essen meldet ein Todesopfer nach einer Messer-Attacke.

In Essen ist ein Mann (31) nach einer brutalen Messer-Attacke gestorben. Der mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft.

  • In Essen ist ein Mann nach einer Attacke gestorben.
  • Der 31-Jährige wurde mit einem Messer verletzt.
  • Auch eine zweite Person wurde Opfer der Messer-Attacke.

Essen - Ein blutiger Streit in Essen hat in dieser Woche mit dem Tod eines 31-jährigen Mannes seinen vorläufigen Tiefpunkt genommen. Ausgangspunkt war ein blutiger Streit, der sich bereits am 16. Dezember 2019 im Südostviertel von Essen ganz in der Nähe der A40 ereignet hatte.

Essen: Blutige Messer-Attacke in A40-Nähe

Am Abend war es an der dortigen Markgrafenstraße laut Angaben der Polizei zu einem Streit zwischen drei Männern gekommen. Einer der Männer (27) soll dort die zwei anderen mit einem Messer attackiert haben. Die Opfer wurden schwer verletzt und bluteten stark, als die Polizei an den Tatort herbeieilte.

Eines der Opfer, ein 31-jähriger Mann, hatte bei Eintreffen der Rettungskräfte stark blutend am Boden gelegen. Ein 29-jähriger Mann hatte zudem schwere Schnittverletzungen an der Hand erlitten. Beide Opfer wurden an Ort und Stelle versorgt.

Essen: Polizei befürchtete Tod des Verletzten

Schon damals war nicht klar, ob der 31-Jährige die Attacke überleben würde. Er kam zunächst in intensivmedizinische Betreuung. Sonntagabend (26. Januar) informierte das Krankenhaus die Polizei schließlich, dass der 31-Jährige verstorben ist.

Den mutmaßlichen Täter konnte die Polizei Essen, der vom Bündnis "Essen stellt sich quer" selbst Rassismus vorgeworfen wird, unterdessen bereits am Tattag festnehmen. Es handelt sich um einen 27-jährigen Mann, der nach der Tat in Richtung Wasserturm geflüchtet war, der sich an der Steeler Straße befindet. Nach Ermittlungen einer Mordkommission ging der Gesuchte den Ermittlern ins Netz. 

Versuchter Totschlag? Polizei Essen ermittelt weiterhin

Dem Mann wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Die Ermittlungen dauern weiterhin an.

Auffällig: Nur einige Wochen vor der blutigen Messer-Attacke war es im Südostviertel von Essen schon einmal zu einer brutalen Attacke gekommen. Die Opfer damals: Zwei Frauen, die sich am Ende aber erfolgreich wehren konnten.