Online in der City

Essen: Kostenloses WLAN auf dem Weihnachtsmarkt? Das müsst ihr wissen

Die Stadt Essen bietet ab sofort in einigen Ecken der City kostenloses WLAN an. Wenn das zu viele Menschen nutzen könnte es aber zu Problemen kommen.

  • In der Innenstadt von Essen gibt es jetzt kostenloses WLAN.
  • Allerdings ist das Internet nicht überall verfügbar.
  • Weitere Bereiche der Essener City sind bereits für die kostenlose Nutzung im Gespräch.

Kostenloses WLAN in Essen: In diesen Bereichen habt ihr Empfang

Wer in Essen shoppen geht, kann sich nun über kostenloses WLAN in der Innenstadt freuen. Nachdem der Start des kostenlosen Internets mehrfach verschoben wurde, ist das Netz nun passend zum Ansturm auf dem Weihnachtsmarkt verfügbar.

Gratis surfen beim gemütlichen Kaffee oder dem leckeren Glühwein hört sich zunächst verlockend an. Doch es gibt einen Haken: Denn normalerweise können sich nur 50 bis 60 Leute gleichzeitig in das WLAN einloggen, wie der Geschäftsführer der Städtischen Essen Marketing Gesellschaft (EMG), Richard Röhrhoff, im Gespräch mit der WAZ sagte. Röhrhoffs Unternehmen betreibt das kostenlose WLAN. 

Bei Großveranstaltungen, wie dem Weihnachtsmarkt in Essen, sieht das aber anders aus. Dann können sich immerhin bis zu 2500 Leute mit dem kostenlosen WLAN verbinden.

Noch mehr kostenloses WLAN in Essen? Das sind die Pläne

Ob das kostenlose WLAN künftig für noch mehr Nutzer gleichzeitig verfügbar sein soll, steht bislang noch nicht fest. Die EMG wolle zunächst beobachten, wie die Besucher in Essen das Angebot annehmen. Der WAZ zufolge gibt es die benötigten Glasfaserkabel bislang am Kennedyplatz und am Burgplatz, sowie an der Touristikzentrale. Im Gespräch für einen weiteren Ausbau seien aktuell noch der Weberplatz, der Hirschplatz und der Kopstadtplatz. Sollte die Stadt sich dafür entscheiden, will sie mit verschiedenen Partnern kooperieren.

Über das frei verfügbare Internet in der Ruhrgebiets-Metropole haben Verantwortliche bereits seit 2011 wiederholt debattiert. Eine erste Testphase gab es bereits bei der Großveranstaltung "Essen Original". Dort verbrauchten die über 150.000 Nutzer laut Radio Essen allerdings nur insgesamt 75 Gigabyte des kostenlosen WLANs.

Rubriklistenbild: © dpa