17 Personen prügeln sich

Massenschlägerei in Essen: Geburtstagsfeier in Schrebergarten eskaliert - zwei Verletzte

In einer Kleingartenanlage in Essen ist es zu einer Massenschlägerei gekommen.
+
In einer Kleingartenanlage in Essen ist es zu einer Massenschlägerei gekommen.

In Essen ist eine Geburtstagsfeier in einer Schrebergarten-Anlage eskaliert. 17 Personen sollen sich dort geprügelt haben. Auch eine Waffe kam zum Einsatz.

  • In Essen-Stoppenberg ist es am Sonntag (5. Dezember) zu einer Massenschlägerei gekommen.
  • In einer Schrebergarten-Anlage sollen 17 Personen aufeinander eingeprügelt haben.
  • Auch gegenüber der Polizei zeigten sich die mutmaßlichen Schläger aggressiv.

Essen - Schrebergarten-Anlage gelten als typisch deutsch. Sie stehen für sorgfältige gepflegte Rosen, kitschige Gartenzwerge und kleine Streitigkeiten zwischen Nachbarn. Doch in einer solchen Anlage in Essen ist in der Nacht auf Sonntag (5. Januar) ein Streit eskaliert.

Geburtstagsfeier in Schrebergarten-Anlage: 17 Personen prügeln sich in Essen

Wie die Polizei berichtet, hatte in einem der Gärten an der Straße "Im Mühlenfeld" in Essen-Stoppenberg eine Gruppe von 17- bis 25-Jährigen einen Geburtstag gefeiert. Dabei kam es wohl gegen 2 Uhr am Sonntagmorgen zu einem Streit zwischen zwei der Gäste, der zunächst verbal ausgetragen wurde.

Doch dann eskalierte die Situation. Mutmaßlich 17 Personen sollen in dem Schrebergarten aufeinander losgegangen sein. Sie prügelten sich und schließlich kam laut Polizei sogar ein "Stichwerkzeug" zum Einsatz, das später sichergestellt werden konnte.

Essen: Zwei Verletzte bei Massenschlägerei in Schrebergarten-Anlage

Einer der Partygäste reagierte während der Massenschlägerei geistesgegenwärtig und alarmierte die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, sollen sich einige der Beteiligten noch immer geschlagen haben. Auch gegenüber der Polizisten traten sie aggressiv auf.

Rettungskräfte brachten zwei verletzte Männer in ein Krankenhaus. Zwei weitere wurden - erheblich alkoholisiert - von der Polizei Essen in Gewahrsam genommen. Den restlichen Gästen erteilte die Polizei einen Platzverweis.

Video: Vorurteile über Kleingärten im Check

Nach Massenschlägerei in Essen: Polizei hofft auf Zeugen

Ein weiterer Partygast, der auch an der Massenschlägerei - in Gelsenkirchen waren 20 Personen inklusive Messer involviert - beteiligt gewesen sein soll, soll die Schrebergarten-Anlage verlassen haben, bevor die Polizei eintraf. Nach diesem Mann suchen die Beamten nun. Sie beschreiben ihn so:

  • dunkle Haare, dunkler Bart
  • Jeansjacke mit weißem Fellkragen

Die Polizei hofft auf Zeugen, die Hinweise zu dem gesuchten Mann geben können. Erreichbar sind die Beamten unter der Telefonnummer 0201/829 10 65. Warum es in der Schrebergarten-Anlage in Essen zum Streit gekommen war, ist derzeit noch nicht endgültig geklärt.

Mehr zum Thema