Mordkommission ermittelt

Tödliche Messerstiche im Ruhrgebiet: 14-Jähriger an Haltestelle attackiert - Tatverdächtiger (17) in U-Haft

An dieser Bushaltestelle in Essen kam es zu dem tödlichen Streit zwischen zwei Jugendlichen

In Essen ist es am Sonntag zu einer tödlichen Messer-Attacke auf einen 14-Jährigen gekommen. Der Tatverdächtige (17) sitzt jetzt in U-Haft.

  • Vor dem tödlichen Streit soll laut Polizei Essen Alkohol geflossen sein.
  • Innerhalb einer größeren Gruppe von Jugendlichen soll es Streit gegeben haben.
  • Ein 17-jähriger Tatverdächtiger sitzt in U-Haft.

Update, Montag (20. April), 10 Uhr: Der 17-jährige Tatverdächtige wurde dem Haftrichter noch am Sonntag (19. April) vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an. Zuvor hatte die Obduktion des 14-jährigen Opfers ergeben, dass die Messerstiche in den Oberkörper die Todesursache waren. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern weiter an.

Essen: Streit zwischen Jugendlichen endet tödlich

Erstmeldung (Sonntag, 19. April): In Essen ist es in der Nacht zu Sonntag zu einer tödlichen Messer-Attacke auf einen 14-Jährigen gekommen. Der Tatverdächtige ist 17 Jahre alt. Die Mordkommission in Essen ermittelt jetzt, berichtet RUHR24.de*. Vorangegangen war offenbar ein Streit zwischen den beiden Jugendlichen an einer Bushaltestelle.

An dieser Bushaltestelle in Essen kam es zu dem tödlichen Streit zwischen zwei Jugendlichen

Der Streit hatte sich laut einem Bericht der Polizei Essen gegen 2.50 Uhr am frühen Sonntagmorgen (19. April) auf der Straße Von-Ossietzky-Ring im äußersten Osten von Essen, wo ein Randalierer zwei Beamte der Bundespolizei vorsätzlich anhustete, an der Stadtgrenze zu Bochum abgespielt. Eine Gruppe mehrerer Jugendlicher sei dort aneinandergeraten. Der 17-jährige Angreifer, der mit dem 14-Jährigen in Streit geriet, sei laut Polizei alkoholisiert gewesen. In der Folge habe er ein Messer gezückt und dem 14-Jährigen in den Oberkörper gerammt.

Herbeigerufene Polizisten hatten in der Folge mit Reanimierungsmaßnahmen begonnen. Ein alarmierter Notarzt behandelte den 14-Jährigen weiter und brachte ihn in ein Krankenhaus. Dort erlag der junge Mann später den schweren Verletzungen.

Polizei Essen setzt nach tödlicher Attacke Hubschrauber zur Fahndung ein

Um den mutmaßlichen Täter zu finden, hatte die Polizei Essen nach der Attacke einen Hubschrauber zur Fahndung in den Himmel entsendet. In einem Grüngürtel im Nahbereich des Tatortes sei der Angreifer dann angetroffen und festgenommen worden.

Die Essener Polizei setzte eine Mordkommission ein, die die Ermittlungen aufgenommen hat. Zeugen, die nähere Hinweise zum Tatgeschehen machen können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 zu melden.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema