Polizei sucht Zeugen

Essen: Explosion in Friseursalon – Täter auf der Flucht

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens, Friseur
+
In Essen wurde die Polizei in der Nacht von Freitag (13. November) auf Samstag (14. November) zu einem außergewöhnlichen Einsatz gerufen (Symbolfoto).

In Essen ist es vergangene Nacht zu einer Explosion in einem Friseursalon gekommen. Die Hintergründe sind mysteriös. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Essen – Anwohner der Gladbecker Straße in Essen staunten nicht schlecht, als sie in der vergangenen Nacht (13. November) plötzlich durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen wurden. Hinter dem Knall stecken offenbar zwei Personen, die eine lautstarke Explosion in einem Friseursalon verursacht haben. Die Täter sind noch auf der Flucht.

StadtEssen
Fläche 210,3 km²
Bevölkerung591.018 (2019)
Postleitzahl45001–45359
Telefonvorwahl0201, 02054 (Kettwig)

Lauter Knall an Gladbecker Straße in Essen – Explosion in Friseursalon

Gegen 23.15 Uhr am Freitagabend (13. November) hätten Anwohner der Gladbecker Straße in Essen plötzlich einen lauten Knall gehört und gesehen, wie die Scheiben eines Friseursalons zerbarsten, berichtet die Polizei Essen in einer Mitteilung. Auch Rauchschwaden seien zu sehen gewesen, was auf einen möglichen Brand schließen lassen könnte.

Nachdem die Polizei am Tatort eingetroffen war, stellten die Beamten dann fest, dass die Täter die gesamte Fensterfront des Friseurgeschäftes zersprengt hatten. Auch eine unbekannte Substanz wurde am Tatort gefunden, mit der die Explosion verursacht worden sein könnte.

Explosion in Essen – Täter soll mysteriöse Tüte getragen haben

Die Täter sind bisher noch nicht gefasst. Noch in der Nacht habe man aber mit der Vernehmung von Zeugen durch Kriminalbeamte begonnen und den Tatort kriminaltechnisch untersucht.

Die Hintergründe der Tat seien bislang dennoch vollkommen unklar. Zeugen wollen jedoch zwei Personen gesehen haben, die fluchtartig von der Gladbecker Straße in Richtung Radhoffstraße gelaufen seien.

Einen der möglichen Täter beschreibt die Polizei Essen als klein und dicklich mit geschorener Frisur. Der Mann soll außerdem augenscheinlich schwere, weiße Tüte unter seinem Arm getragen haben. Der zweite vermeintliche Täter wird als schlank beschrieben, mit schwarzem, langen und welligen Haar und einem Vollbart.

Explosion in Friseursalon in Essen: Polizei sucht Zeugen

Weitere Zeugen oder Anwohner, die in der vergangenen Nacht etwas Ungewöhnliches an der Gladbecker Straße Ecke Radhoffstraße beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0201/82 90 oder beim Notruf der Polizei unter der 110 zu melden.

Video: Hausexplosion in Wuppertal

Erst vor wenigen Tagen ist es auch in Wuppertal zu einer schwerwiegenden Explosion gekommen. Bei dieser Explosion ging es jedoch nicht so glimpflich aus: Ein Mann wurde schwer verletzt und erlag einen Tag später seinen Verletzungen.