Essen: Dicker Räuber schlägt Opfer bewusstlos - Polizei veröffentlicht Phantombild!

Essen: Dieser Mann soll in Heidhausen einen Spaziergänger bewusstlos geschlagen und ausgeraubt haben. Jetzt sucht die Polizei mit einem Phantombild nach ihm. Foto: dpa/Polizei Essen. Collage: RUHR24
+
Essen: Dieser Mann soll in Heidhausen einen Spaziergänger bewusstlos geschlagen und ausgeraubt haben. Jetzt sucht die Polizei mit einem Phantombild nach ihm. Foto: dpa/Polizei Essen. Collage: RUHR24

Ein dicker Räuber hat bereits im August in Essen einen Spaziergänger überfallen. Jetzt sucht die Polizei den Tatverdächtigen mit einem Phantombild.

Ein dicker Räuber hat bereits im August in Essen einen Spaziergänger überfallen. Jetzt sucht die Polizei den Tatverdächtigen mit einem Phantombild.

  • Der dicke Räuber hatte den Spaziergänger am 18. August (Sonntag) in Heidhausen zwischen Essen und Velbert angegriffen.
  • Dabei schlug er sein 55-jähriges Opfer nahe eines Golfplatzes bewusstlos und raubte es aus.
  • Jetzt sucht die Polizei den Täter mit einem Phantombild.

Essen: Spaziergänger an Golfplatz ausgeraubt

Dieser nächtliche Spaziergang endete für einen 55-Jährigen mit Verletzungen und einem riesigen Schock. Als der Essener am 18. August (Sonntag) zwischen Essen und Velbert unterwegs war, wurde er angesprochen.

Nahe dem Golfplatz an der Preutenborbeckstraße in Heidhausen stoppte ihn ein Mann mit den Worten: "Was willst du hier?" Daraufhin griff er ihn an. Nach Angaben der Polizei Essen habe der Räuber dann vermutlich auf Türkisch mit anderen Mitgliedern der Gruppe gesprochen.

Heidhausen: 55-Jähriger bewusstlos geschlagen

Plötzlich sei der 55-Jährige hinterrücks niedergeschlagen worden und bewusstlos liegengeblieben. Kurz darauf kam der verletzte Spaziergänger unweit des Tatorts wieder zu sich. Seine Brille war zertreten worden, sein Portemonnaie geraubt.

Jetzt sucht die Polizei nach den bislang unbekannten Räubern, die in der Nacht auf den 18. August durch Heidhausen gezogen sind.

Tatverdächtiger ist stark übergewichtig

Ähnlich wie bei einem Kioskraub in Essen-Schonnebeck ist der Tatverdächtige auffallend fettleibig. So wird der unbekannte Angreifer beschrieben:

  • 20 bis 25 Jahre alt
  • 1,65 bis 1,70 Meter groß
  • mit mehr als 100 Kilo stark übergewichtig
  • kurze dunkle Haare
  • langärmliges T-Shirt, möglicherweise mit "Armani"-Schriftzug

Hinweise zu den Räubern nimmt die Kripo unter 0201/8209 entgegen.