Essen: Polizei ermittelt Verdächtigen nach Raub auf Kiosk

Mann raubt mit einer Pistole Bewaffnet einen Kiosk in Essen aus. Foto: Federico Gambarini/dpa
+
Mann raubt mit einer Pistole Bewaffnet einen Kiosk in Essen aus. Foto: Federico Gambarini/dpa

Nach einem Raubüberfall auf einen Kiosk in Essen hat die Polizei jetzt einen Tatverdächtigen ermittelt. Der Mann war bewaffnet.

Nach einem Raubüberfall auf einen Kiosk in Essen hat die Polizei jetzt einen Tatverdächtigen ermittelt.

  • Am 8. September hat ein bewaffneter Mann einen Kiosk in Essen überfallen.
  • Der Täter bedrohte die Angestellte mit einer Pistole.
  • Die Fotofahndung nach dem Tatverdächtigen war erfolgreich.

Essen: Polizei ermittelt Taverdächtigen nach Raub auf Kiosk

Update, Donnerstag (7. November), 11 Uhr: Nach Angaben der Polizei Essen ist im Zuge der Fotofahndung ein Tatverdächtiger ermittelt worden.

Polizei sucht mit Foto nach Räuber

Ursprungsmeldung: Ein bewaffneter Mann soll am 8. September einen Kiosk in Essen-Frohnhausen überfallen, berichtet die Polizei. Jetzt möchte die Polizei mithilfe eines Fotos den Täter finden. Die Überwachungskamera hatte das Foto des Mannes im Kiosk aufgenommen.

Der betroffene Kiosk liegt auf der Kölner Straße in Essen. Am Tag des Überfalls soll der Unbekannte um 18.55 Uhr den Laden betreten haben - und das mit einer Pistole.

Essen: Räuber bedroht Angestellte mit Pistole

Mit seiner Pistole soll der Täter die Angestellte des Kiosks unter Druck gesetzt haben. Bei seiner Tat konnte er Bargeld aus der Kasse entwenden. Zusammen mit der Beute sei er laut Polizeiangaben Richtung Leipziger Straße geflohen.

Jetzt richtet sich die Polizei mit einem Foto des Täters an mögliche Zeugen: "Wer kennt den mutmaßlichen Räuber auf dem Foto oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?"

Erst Ende September Unbekannte ein Postgeschäft in Essen überfallen. Auch hier sucht die Polizei - jedoch nur mit einer Täterbeschreibung- nach Zeugen.

Neben diesen Fahndungen aus Essen läuft in der Ruhrgebietsmetropole eine weitere - und zwar mit mehreren kuriosen Fotos eines Pärchens.