Bild: Feuerwehr Essen

Die Feuerwehr in Essen ist am Mittwoch zu einem schweren Unfall in einer Baustelle ausgerückt. Ein Bauarbeiter ist dort in eine viereinhalb Meter tiefe Baugrube gestürzt.

Der 58-jährige Mann zog sich bei seinem Sturz in die Baugrube schwere Verletzungen zu. Der Vorfall geschah am Mittwochnachmittaa (28. Februar) an einer Baustelle in Essen-Haarzopf.

Nach notärztlicher Versorgung trug man den Patienten aus der lehmigen Grube mit vereinten Kräften zum Rettungswagen. Anschließend kam der Schwerverletzte in ein Krankenhaus.

Bauarbeiter soll gestolpert sein

Ein Arbeitskollege gab an, der 58-Jährige sei gestolpert, habe den Halt verloren und dann hinabgestürzt.

Auf dem Neubaugelände am Ende der Straße Sonnenscheinsweg sollen aktuell drei Mehrfamilienhäuser und eine Tiefgarage entstehen.