Bild: Christoph Reichwein/dpa

Die Essensausgabe der Duisburger Tafel hat Frühstück und warmes Mittagessen für Bedürftige bereitgehalten – doch das gibt es jetzt für längere Zeit nicht mehr. Ein Feuer hat in der Nacht auf Montag (3. Dezember) die Einrichtung komplett zertört.

Das Gebäude sei in sich zusammengefallen, sagte ein Sprecher der Polizei am Montagmorgen. Verletzt wurde durch das Feuer zum Glück niemand. Die Ursache ist noch unklar.

Verdächtiger Mann gesucht – Polizei bittet um Hinweise

Die Ermittler schließen allerdings Brandstiftung nicht aus: Eine Frau sah nämlich in der Nacht einen Mann, der sich auffällig schnell vom Brandort entfernte. Jetzt wird dieser Mann gesucht.

Auch weitere Zeugen, die Angaben zu dem Brandgeschene machen können oder einen Tatverdächtigen gesehen haben, sollen sich bei der Polizei melden.

Tafel-Leiterin Petra Klein (r) und ihre Tochter Svenja Klein stehen vor der von einem Feuer zerstörten Essensausgabe der Duisburger Tafel. Foto: Roland Weihrauch/dpa
Tafel-Leiterin Petra Klein (rechts) und ihre Tochter Svenja Klein stehen vor der von einem Feuer zerstörten Essensausgabe. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Seit Sonntagabend war die Feuerwehr mit mehr als 40 Kräften vor Ort. In einem Nachbarhaus platzte außerdem wegen der Hitze eine Fensterscheibe, berichtete ein Feuerwehrsprecher. Die Löscharbeiten dauerten bis zum nächsten Morgen an.

60 bis 70 Menschen bekamen täglich Essen bei der Tafel

Laut eigenen Angaben verteilt die Duisburger Tafel in mehreren Zweigstellen der Stadt rund 15 Tonnen Lebensmittel pro Woche an etwa 4000 Menschen.

Blick auf die von einem Feuer zerstörte Essensausgabe der Duisburger Tafel. Foto: Roland Weihrauch/dpa
Blick auf die von einem Feuer zerstörte Tafel. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Die zerstörte Essensausgabe versorgt normalerweise 60 bis 70 Menschen pro Tag mit Frühstück und frisch gekochten Mittagessen. Für sie müsse nun nach einer Ersatzlösung gesucht werden, sagte Günter Spikowski, Geschäftsführer der Duisburger Tafel.

Weitere News auf Dortmund24: 

In anderen Stadtteilen geht die Essensausgabe der Tafeln wie gewohnt weiter. Trotzdem: An der Düsseldorfer Straße wird es erstmal lange kein Essen mehr für bedürftige Menschen geben.

Mit Material von der dpa.

In der von einem Feuer zerstörten Essensausgabe der Duisburger Tafel liegt mit Löschschaum bedeckte Kleidung. Foto: Roland Weihrauch/dpa
In der von einem Feuer zerstörten Essensausgabe liegt mit Löschschaum bedeckte Kleidung. Foto: Roland Weihrauch/dpa
In der von einem Feuer zerstörten Essensausgabe der Duisburger Tafel liegen teilweise verbrannte Lebensmittelverpackungen. Foto: Roland Weihrauch/dpa
Auch verbrannte Lebensmittelverpackungen fanden sich in der Brandruine. Foto: Roland Weihrauch/dpa
Sachverständige begutachten die von einem Feuer zerstörte Essensausgabe der Duisburger Tafel. Foto: Roland Weihrauch/dpa
Sachverständige begutachten das vom Feuer zerstörte Gebäude. Foto: Roland Weihrauch/dpa
Blick auf die von einem Feuer zerstörte Essensausgabe der Duisburger Tafel. Foto: Roland Weihrauch/dpa
Blick auf die von einem Feuer zerstörte Essensausgabe der Duisburger Tafel. Foto: Roland Weihrauch/dpa