Bild: dpa

In Duisburg sind zwei Pferde an den Folgen einer Vergiftung gestorben. Die Polizei bittet nun um Hinweise, um die Täter zu finden.

Am Freitag (17. Mai) verständigte eine 41-jährige Pferdebesitzerin ihren Tierarzt. Als der Veterinär erkannte, dass das kranke Tier vergiftet wurde, konnte er es nur noch einschläfern.

Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Daraufhin rief die Besitzerin die Polizei und erklärte ihnen, dass ein weiteres Pferd in einer Tierklinik mit ähnlichen Symptomen eingeschläfert wurde. Jetzt werden beide toten Pferde darauf untersucht, ob tatsächlich ein Gift die Tiere tötete. Es bleibt auch die Frage zu klären, ob die Tiere vorsätzlich vergiftet wurden. Bereits im April wurden im Raum Krefeld fünf Pferde vergiftet.

Währenddessen hat die Polizei ein Strafverfahren eingeleitet und sucht nach Hinweisen: Zeugen, die zwischen Donnerstag (16. Mai), 20 Uhr und Freitag, 14 Uhr etwas verdächtiges an dem Offenstall auf der Oberhausener Straße gesehen haben, sollen sich bei der Kriminalpolizei unter der Nummer 0203 / 2800 melden.