Bild: dpa

In Rheinberg kam es am Dienstagabend (12. März) zu einem Ehestreit, der in einer Messerstecherei mit einem fremden Pärchen endete – und das im Beisein des dreijährigen Kindes.

Gegen 18 Uhr hielt sich ein Ehepaar aus Rheinberg in der Parkanlage an der Bahnhofsstraße in Rheinberg auf. Auch das dreijährige Kind der Eheleute war mit dabei.

Laut der Pressemitteilung der Polizei waren der 26-jährige Mann und die 30-jährige Frau gerade in einen verbalen Streit vertieft, als ein fremdes Pärchen vorbeikam und sich einmischte.

19-Jähriger sticht auf den Familienvater ein

Daraufhin kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Dabei stach der fremde Mann, ein 19-jähriger Rheinberger, mehrfach auf den 26-jährigen Ehemann ein. Kurz darauf ergriff er mit seiner ebenfalls 19-jährigen Freundin die Flucht.

Der Familienvater wurde bei dem Angriff leicht verletzt und musste danach kurzzeitig ins Krankenhaus.

Polizei Duisburg macht fremdes Pärchen in seiner Wohnung ausfindig

Die Suche der Polizei blieb zunächst ergebnislos, bevor die eingesetzte Mordkommission das flüchtige Duo schließlich ausfindig machen konnte. In der Wohnung des Paares fanden die Ermittler auch die Tatwaffe.

Den 19-Jährigen haben die Beamten vorläufig festgenommen. Gegen ihn läuft eine Ermittlung wegen versuchten Totschlags.