Gegen Straßenlaterne geprallt

Herzlose Tat: Frau flüchtet nach Unfall - und lässt ihre verletzte Enkelin (7) zurück

In Duisburg gab es einen Unfall, der eine kuriose Wendung nahm. Die Polizei ermittelt nun.
+
In Duisburg gab es einen Unfall, der eine kuriose Wendung nahm. Die Polizei ermittelt nun.

Eine 46-Jährige hat in Duisburg einen Unfall verursacht und sich dann aus dem Staub gemacht. Dabei saß ihre verletzte Enkelin noch im Auto. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht.

  • Am Samstag (4. Januar) prallte eine 46-jährige Frau in Duisburg mit ihrem Auto gegen eine Laterne.
  • Auf dem Rücksitz saß ihre Enkelin (7), die bei dem Unfall verletzt wurde.
  • Bei Eintreffen der Polizei, war die Unfallverursacherin nicht mehr vor Ort. 

Duisburg - Die Polizei erlebt immer wieder kuriose Fälle. Doch dieser scheint vor allem eins zu sein: grob fahrlässig. Eine 46-jährige Frau hat am Samstagvormittag (4. Januar) in Duisburg die Kontrolle über ihr Auto verloren. Wie die Polizei berichtet, prallte sie frontal gegen eine Straßenlaterne. Auf dem Rücksitz saß währenddessen die 7-jährige Enkelin der Fahrerin. Das Mädchen wurde bei dem Unfall verletzt.

Unfall in Duisburg: Frau lässt Enkelin zurück

Zuvor war ihre 46-jährige Großmutter aus Duisburg auf derGartsträucherstraße in Richtung Bruckhausen gefahren. An der Kreuzung zur Honigstraße wollte sie nach Angaben der Polizei nach links abbiegen. Dabei kam es zu dem Unfall. Warum die Frau die Kontrolle über ihr Auto verlor, ist noch unklar. Schleierhaft ist auch, was sie zu ihrer danach folgenden Handlung veranlasste.

Denn als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, war die 46-jährige Oma nicht mehr am Unfallort. Sie hatte sich einfach aus dem Staub gemacht - und dass, obwohl ihre Enkelin sich bei dem Unfall Verletzungen am Hals zugezogen hatte. Das Mädchen befand sich immerhin in der Obhut eines Zeugen. Diesem hatte die Frau ihre Enkelin anvertraut. 

Duisburg: Frau kehrt nach einige Zeit wieder an den Ort des Unfalls zurück

Und siehe da: Nach rund 10 Minuten kam auch die 46-jährige Unfallverursacherin wieder an den Unfallort in Duisburg zurück. Die Polizei nahmen der Frau umgehend den Führerschein ab. Der Grund: Verkehrsunfallflucht. Aus diesem Grund sowie um die Ursache für den Unfall auszumachen, ermittelt nun das Verkehrskommissariat.  

Die Polizei rief nach dem Unfall einen Krankenwagen, der die 7-jährige Enkelin in ein Krankenhaus in Duisburg brachte. Den Schaden, der bei dem Unfall entstanden ist, schätzen die Beamten auf rund 6000 Euro. 

Video: Polizei erlebt immer wieder kuriose Unfälle

Wenn man die täglichen Meldungen liest, bekommt man schnell den Eindruck, im Leben eines Polizisten wird es nie langweilig. Neben all den heftigen Taten, erleben die Beamten dabei aber auch immer wieder mal die ein oder andere Geschichte, die einem schon zum Staunen - und manchmal vielleicht sogar zum Schmunzeln bringt.

Und wenn man dann noch ganz viel Glück hat, werden diese Fälle sogar noch aufgezeichnet, entweder durch Video - oder auch durch Blitzeraufnahmen. Und so hat nicht nur die Polizei etwas zu lachen.

Mehr zum Thema