Messerstiche bei Familienstreit

Situation in Duisburg eskaliert! Mann sticht bei Streit auf Brüder ein - schwer verletzt

+
Duisburg: Mann sticht mit Messer auf zwei Brüder ein

In Duisburg endete ein Familienstreit in der Nacht zu Samstag (30. November) mit Messerstichen. Ein 52-jähriger Mann stach dabei auf zwei Brüder ein. 

  • In Duisburg ist am Wochenende ein Familienstreit eskaliert.
  • Ein Mann verletzte zwei Brüder mit einem Messer.
  • Die beiden 30 Jahre alten Männer kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Duisburg - Schlimme Szenen am Wochenende in Duisburg! Im Stadtteil Beeck kam es in der Nacht von Freitag (29. Dezember) auf Samstag (30. November) gegen 2 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen insgesamt acht Personen. Wie die Polizei mitteilt, eskalierte auf der Friedrich-Ebert-Straße die Situation zwischen mehreren Familienmitgliedern.

Familienstreit in Duisburg eskaliert: Mann sticht mit Messer auf zwei Brüder ein

Im Verlauf des Streits soll dabei ein 52-jähriger Tatverdächtiger mit einem Messer auf zwei Brüder eingestochen haben. Die beiden 30 Jahre alten Männer wurden bei dem Angriff schwer verletzt. Rettungskräfte brachten sie umgehend zur Behandlung ins Krankenhaus - Lebensgefahr bestand laut Angaben der Polizei in Duisburg nicht.

Der 52-jährige mutmaßliche Angreifer, der offenbar der Schwiegervater von einem der verletzten Männer ist, wurde von der Polizei festgenommen. Ebenso seine zwei Brüder (41 und 44 Jahre und sein 25 Jahre alter Sohn, sie sollen ebenfalls an dem eskalierten Familienstreit beteiligt gewesen sein. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen zu dem Fall nun aufgenommen.

Nach Messerangriff in Duisburg: Haftbefehl wegen versuchten Totschlags

Bereits am Sonntag (1. Dezember) wurde der 52-jährige mutmaßliche Haupttäter auf Antrag der Duisburger Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ unter anderem Haftbefehl wegen versuchten Totschlags. "Seine beiden Brüder sowie sein Sohn müssen sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten", teilt die Polizei Duisburg in einer aktuellen Presseerklärung mit.

Bei einemFamilienstreit an einer S-Bahn-Haltestelle in Dortmund soll ein Mann kürzlich seine Ehefrau ebenfalls mit einem Messer bedroht haben. Um dem Angriff ihres Ehemannes zu entkommen, wählte die 25-Jährige einen ungewöhnlichen Fluchtweg. Der Mann folgte ihr daraufhin und konnte schließlich vor der Polizei fliehen.

Mehr zum Thema