Bild: dpa

Im Duisburg-Buchholz wurde am Dienstag ein zehnjähriger Junge bedroht und angegriffen. Die Täter sollen nicht viel älter sein. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen.

Drei Unbekannte sollen am Dienstagmittag (12. März) gegen 13.30 Uhr
auf der Münchener Straße in Höhe der S-Bahnhaltestelle einen zehnjährigen Jungen angesprochen haben. Das Trio wollte sein Geld haben.

Zehnjähriger gewürgt und gekratzt

Nachdem ihnen der zehnjährige Junge mitteilte, kein Geld dabei zu haben, griffen ihn zwei der etwa zwölfjährigen mutmaßlichen Täter an. Sie würgten und kratzten ihn.

So sollen die mutmaßlichen Täter aussehen

Nach Angaben der Polizei Duisburg seien die mutmaßlichen Täter zwischen 1,55 und 1,62 Meter groß. Einer von ihnen habe blonde kurze Haare und soll zum Tatzeitpunkt
eine Jacke, eine Jogginghose und Schuhe in Schwarz getragen sowie einen schwarzen Rucksack dabei gehabt haben.

Ein anderer hätte schwarze kurze Haare und habe eine blaue Jacke, eine weiße Hose sowie weiße Adidas-Turnschuhe angehabt und einen gelb-schwarzen Rucksack getragen.

Der dritte Junge habe ebenfalls schwarze kurze Haare und trug zur Tatzeit eine blaue Jacke, blaue Jogginghose sowie rot-schwarze Nike-Turnschuhe. Sein Rucksack wird als weiß-schwarz beschrieben.

Aktuelle Top-Themen:

Weil bislang jegliche Hinweise auf die Täter fehlen, ist die Polizei auf die Mithilfe aus der Bevölkerung hingewiesen. Zeugen, die den Überfall gesehen haben oder wissen, wer hinter der Tat stecken könnte, sollen sich unter der 0203 280-0 bei der Kripo Duisburg melden.