Mordkommission ermittelt

Mysteriöser Todesfall im Ruhrgebiet: Polizei rätselt um tote Hunde-Besitzerin

In Dinslaken hat die Polizei die Leiche einer 82-jährigen Frau gefunden. Jetzt ermittelt die Mordkommission.
+
In Dinslaken hat die Polizei die Leiche einer 82-jährigen Frau gefunden. Jetzt ermittelt die Mordkommission.

Nach einem mysteriösen Todesfall in Dinslaken bei Duisburg ermitteln die Behörden in NRW die Umstände. Auch eine Mordkommission ist im Einsatz.

  • Die Polizei in Dinslaken (NRW) ermittelt in einem mutmaßlichen Tötungsdelikt.
  • Opfer ist eine 82-jährige Frau aus der Ruhrgebietsstadt.
  • Sie war in ihrem Viertel bekannt, weil sie mit ihrem Hund regelmäßig Gassi ging.

Dinslaken - Sie war in ihrem Viertel in Dinslaken bekannt, weil sie regelmäßig mit ihrem Hund Sammy, einem Australian Shepherd, spazieren ging. Doch jetzt ist Ursula Lübeck (82) tot. Die Polizei fand die Leiche am Donnerstag (19. März) im Bett an der Wohnanschrift der Frau in Dinslaken, der nördlichen Nachbarstadt von Duisburg.

Polizei Duisburg ermittelt nach Leichen-Fund in Dinslaken (NRW)

Eine Nachbarin hatte vor dem Fund der toten Frau die Polizei verständigt. Sie gab an, normalerweise mehrmals täglich mit Ursula Lübeck zu telefonieren. Nachdem sich die Nachbarin aber einen Tag lang nicht gemeldet habe, habe sie sich Sorgen gemacht.

Die Polizei Duisburg, welche vor einem Rätsel um vermeintliche Blutspuren an einem BMW steht, verschaffte sich in der Folge Zugang zu der Wohnung der vermissten Frau in Dinslaken. Dort fanden die Beamten Ursula Lübeck tot in ihrem Bett. Inzwischen steht fest: Die 82-Jährige ist offenbar Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Das fanden Gerichtsmediziner später bei der Obduktion der Leiche heraus. Auch in Hamm soll es nun einen ähnlich mysteriösen Fall gegeben haben

Tötungsdelikt in Dinslaken: Frau war zuvor mit Hund im Viertel gesehen worden

Inzwischen ermittelt die Polizei Duisburg im Umfeld der verstorbenen Frau. Sie war zuletzt am 18. März gegen 18 Uhr in ihrem Viertel rund um den Dohlensweg in Dinslaken gesehen worden. Dort war sie an einem Pflanzenmarkt an der Kirchstraße unterwegs, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei Duisburg.

Die Polizei fragt jetzt: Wer hat Ursula Lübeck am Mittwochabend (18. März) oder am frühen Donnerstagmorgen (19. März) gesehen? Wer hat in der letzten Zeit im Bereich des Dohlenweg östlich der Innenstadt von Dinslaken etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise nimmt das Kommissariat 11 unter der Rufnummer 0203 2800 entgegen.

Derweil laufen noch die Ermittlungen zum Fund einer Leiche im Baldeneysee in Essen. Die Polizei hatte dort kürzlich eine tote 56-Jährige aus Velbert gefunden, geht in jenem Fall aber nicht von Fremdverschulden aus.