Bild: dpa

Mit einer angeblich mit Aids verseuchten Spritze hat ein Mann in Essen versucht, Energydrinks zu stehlen. Mitarbeiter und Kunden gerieten durch die Bedrohung mit der Spritze in Angst.

Laut Polizei Essen ereignete sich der Vorfall bereits am Freitag (25. Januar). Gegen 17.30 Uhr fiel einem 51-jährigen Mitarbeiter des Supermarkts im Essener Stadtteil Rüttenscheid ein Mann auf, der mehrere Dosen eines Energydrinks in seiner Sporttasche verstaute und augenblicklich das Geschäft verlassen wollte. Als der 51-Jährige den Mann ansprach, zog dieser eine Spritze aus seiner Jacke.

Dieb drohte, Mitarbeiter anzustecken

Er bedrohte den Mitarbeiter dann damit ihn mit Aids anzustecken. Auch umherstehende Kunden, die auf die Situation aufmerksam wurden, fühlten sich von dem Mann bedroht.

So soll der Mann ausgesehen haben:

  • 180 cm groß
  • normale Statur
  • kurze schwarze Haare
  • schwarzer Vollbart
  • trug schwarz-graue Jacke, dunkelblaue Skihose und weiße Turnschuhe

Aktuelle Top-Themen:

Die Energydrinks verstaute der unbekannte Täter in einer schwarzen Sporttasche. Hinweise zum Täter nimmt die Kripo unter 0201/829-0 entgegen.