Weichenstörung sorgt für Probleme bei der Deutschen Bahn im Ruhrgebiet - Bochum und Essen entfallen

+
Weichenstörung in Essen. Probleme bei der Deutschen Bahn im Ruhrgebiet. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Eine Weichenstörung sorgt heute (4. November) für Probleme im Ruhrgebiet. Betroffen sind der Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn. Hier alle Infos.

Eine Weichenstörung hat heute (4. November) im Bahnverkehr im Ruhrgebiet für Probleme gesorgt. Bochum und Essen entfallen. Sowohl im Nah- als auch im Fernverkehr gibt es bei der Deutschen Bahn Verspätungen.

  • Eine Weichenstörung in Essen-West sorgt heute Abend (4. November) für Probleme im Bahnverkehr.
  • Für den Fernverkehr entfallen die Halte Bochum und Essen.
  • Die Weichenstörung hat auch erhebliche Auswirkungen auf den Nahverkehr der Deutschen Bahn.

Weichenstörung in Essen: Deutsche Bahn mit erheblichen Problemen im Nah- und Fernverkehr

Die Deutsche Bahn meldet gegen 21.45 Uhr eine Weichenstörung in Essen-West. Diese Störung hat erheblichen Einfluss auf den Verkehr - sowohl Nah- als auch Fernverkehr im Ruhrgebiet.

Die Halte Bochum und Essen entfallen. Im Nahverkehr der Deutschen Bahn im Ruhrgebiet gibt es zahlreiche Verspätungen.

Das ist aber nicht das einzige Problem, womit die Deutsche Bahn gerade zu kämpfen hat: Derzeit sind bundesweit alle Fahrkarten-Automaten ausgefallen. Eine Lösung für das Problem scheint es vorerst nicht zu geben.