Bild: Roland Weihrauch/ dpa

Bahnfahrer im Ruhrgebiet aufgepasst: Die Deutsche Bahn führt ab Ostern Oberleitungsarbeiten auf der Strecke zwischen Duisburg/Essen und Gelsenkirchen durch. Es kommt zu Sperrungen.

Die Erneuerungsarbeiten an der Oberleitung erfordern zeitweise eine Sperrung der Strecke. Betroffen seien hierbei die Regional-Express-Züge RE 2 und RE 42. Auf den Linien kommt es zu Haltausfällen und Umleitungen.

Ausfälle zwischen Gelsenkirchen und Essen

Die Halte Essen und Mülheim entfallen mit Ausnahme der in Essen endenden und beginnenden Züge. Die umgeleiteten Züge halten zusätzlich in Essen-Altenessen und Oberhausen Hbf. Zwischen Essen Hbf und Gelsenkirchen Hbf gibt es für Fahrgäste die Möglichkeit, auf Busse im Schienenersatzverkehr auszuweichen.

Laut Deutscher Bahn finden die Arbeiten zwischen Gelsenkirchen Hbf und Duisburg Hbf/Essen Hbf in der Zeit von Ostersonntag (21. April) bis Freitag (26. April) statt. Die Änderungen an diesen Tagen betreffen jedoch nur den Zeitraum zwischen 21 Uhr abends bis 5 Uhr morgens.

Deutsche Bahn kündigt Baulärm an

Top-Themen aus dem Ruhrgebiet:

Auch wenn für die Oberleitungsarbeiten modernste Arbeitsgeräte eingesetzt werden, sei Baulärm leider nicht zu vermeiden. Die Deutsche Bahn verspricht, den Lärm auf das unbedingt notwendige Maß zu beschränken und bittet die Anwohner um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten. 

Info

Die Fahrplanänderungen ab Ostern werden über die Aushänge an Bahnsteigen bekannt gegeben. Bahnfahrer können sich sonst auch online bei der Deutschen Bahn oder über die App „DB Bauarbeiten“ informieren.