Stadt und Land haben beraten

Cranger Kirmes 2021 in Herne: Corona-Entscheidung ist gefallen

Findet das größte Volksfest in NRW trotz Corona statt oder nicht? Die Stadt Herne und das Land NRW haben am Freitag (30. April) über die Cranger Kirmes beraten.

Herne/Düsseldorf - Diese Nachricht kommt wohl weniger überraschend. Die Stadt Herne hat die Cranger Kirmes 2021 aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Damit fällt das größte Volksfest in NRW zum zweiten Mal nach 2020 wegen Corona aus.

VolksfestCranger Kirmes
StadtHerne
BundeslandNRW

Herne: Cranger Kirmes abgesagt - größtes Volksfest in NRW fällt Corona ein zweites Mal zum Opfer

„Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, weil wir wissen, wie wichtig dieses Volksfest für unsere Stadt und das Lebensgefühl unserer Region ist“, sagt Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda (SPD).

Zwar sieht die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes NRW aktuell ein Verbot aller Großveranstaltungen bis zum 30. Juni vor. Unsicher ist aber, wie es in einer Mitteilung der Stadt Herne heißt, ob Volksfeste wie die Cranger Kirmes danach wieder zulässig sind.

Cranger Kirmes: Stadt Herne sieht aufgrund von Corona zu viele Fragezeichen in der Planung

Hernes Bürgermeister Frank Dudda bedauert die Absage. Zwar sei aufgrund der Impfungen Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Doch eine Veranstaltung mit Millionen von Gästen werde es Anfang August 2021 noch nicht geben (alle News zu Corona in NRW bei RUHR24).

Vertreter der Stadt Herne haben zusammen mit Vertretern des Landes NRW Gespräche geführt. Eine kleinere Ersatzveranstaltung hat als alternativer Vorschlag im Raum gestanden. Dafür sei jedoch seitens des Bundeslandes keine Unterstützung erkennbar gewesen. Zu einem Austausch mit dem Gesundheitsministerium kam es im Endeffekt nicht.

Ein fast 80 Meter hohes Kettenkarussell gehört zu den Highlights auf der Cranger Kirmes. Foto: dpa

Cranger Kirmes: Bislang ist in Herne keine Alternativveranstaltung in Planung

Daher werde es zum jetzigen Stand auch keine Alternativveranstaltung zur Cranger Kirmes im Sommer 2020 geben. Doch Frank Dudda will bei aller Enttäuschung nach vorne schauen. „Die Bekämpfung der Pandemie schreitet voran. Im nächsten Jahr möchten wir unseren Gästen dann wieder eine tolle und sichere Kirmes präsentieren.“

Die Vertreter der Schaustellerverbände sind über den Entschluss informiert, heißt es. Es ist nach 2020 die zweite Absage in Folge. Das hat es seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr gegeben. Auch andere Großveranstaltungen in NRW und Deutschland, wie beispielsweise Rock am Ring, sind aufgrund von Corona ebenfalls abgesagt.

Die Cranger Kirmes findet normalerweise Anfang August für insgesamt elf Tage auf einem elf Hektar großen Platz in Herne statt. Die Kirmes zieht über vier Millionen Besucher an und ist mit bis zu 500 Schaustellern das zweitgrößte Volksfest in Deutschland.

Rubriklistenbild: © Daniele Giustolisi/RUHR24, Christoph Reichwein/dpa; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema