Stadt mit neuen Maßnahmen

Corona in Bochum: Ab jetzt Maskenpflicht in weiten Teilen der City – was jetzt zu beachten ist

Der Boulevard in Bochum in Zeiten des Coronavirus - in Teilen der City herrscht jetzt Maskenpflicht.
+
Der Boulevard in Bochum in Zeiten des Coronavirus - in Teilen der City herrscht jetzt Maskenpflicht.

Bochum führt ab heute (20. Oktober) die Maskenpflicht in weiten Teilen der Innenstadt ein. Wir zeigen, wo diese gilt und was sonst zu beachten ist.

Bochum - Die Maske wird so langsam Teil des Stadtbilds von Bochum. In weiten Teilen der Innenstadt hat die Stadt Bochum seit dem heutigen Dienstag (20. Oktober) eine Maskenpflicht eingeführt. Eine entsprechende Allgemeinverfügung wurde erlassen.

StadtBochum
Fläche145,4 km²
Bevölkerung365.600

Bochum/Corona: Ab Dienstag (20. Oktober) gilt Maskenpflicht in der City

Grund für den drastischen Schritt sind die weiter steigenden Corona-Zahlen in der Universitätsstadt. Nachdem in Bochum der Inzidenz-Schwellenwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner im Schnitt der vergangenen sieben Tage überschritten worden ist, tritt die sogenannte Gefährdungsstufe 2 der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes in Kraft. Am Dienstag (20. Oktober) lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut bei 69,5.

Die Gefährdungsstufe 2 sieht in Bochum vor, dass in der City auch außerhalb der Geschäfte Maske getragen wird. Erlaubt sind Alltagsmasken, Schals oder Tücher. Die Maskenpflicht an „stark frequentierten und baulich kritischen Bereichen“ (siehe Liste unten) gilt von 9 Uhr bis 24 Uhr. In der Nacht kann die Maske also fallen gelassen werden.

Coronavirus in Bochum: Stadt verhängt von 9 bis 24 Uhr Maskenpflicht in der City

Die Stadt hat sich für die genannte Zeitspanne entschieden, da sie sich an den Öffnungszeiten der Geschäfte orientiert. Die Regelung gilt bis 24 Uhr, weil in Bochum derzeit die Sperrstunde ab 23 Uhr gilt. Es sei also laut Stadt Bochum damit zu rechnen, „dass sich die Bevölkerung ab 23 Uhr vermehrt auf die Straße begibt, wo es zu einem Gedränge kommen und der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann.“

Das sind die von der Maskenpflicht betroffenen Bereiche in der City von Bochum:

  • Konrad-Adenauer-Platz (Bermudadreieck)
  • Kortumstraße Hausnummer 1/2 bis 111/118 (Haupt-Fußgängerzone)
  • Kerkwege
  • Brüderstraße
  • Husemannplatz
  • Huestraße von Hausnummer 3/4 bis Husemannplatz (Straße, die vom Hbf in die City führt)
  • Hellweg Hausnummer 1/2 bis 15/20
  • Dr. Ruer-Platz
  • Grabenstraße von Kreuzung Bongardstraße bis Kreuzung Hellweg
  • Schützenbahn
  • Pariser Straße
  • Harmoniestraße
  • Hans-Böckler-Straße von Kreuzung Bongardstraße /Willy-Brandt-Platz bis Kreuzung Brückstraße

Damit steht fest: Auch das Bermudadreieck ist von der Maskenpflicht in der Bochumer Innenstadt betroffen. So sieht das Ganze dann in einer Karte aus:

Wer in die Innenstadt von Bochum geht, tut derzeit gut, sich an die Maskenpflicht zu halten. Denn die Strafe bei Nichttragen der Maske kann extrem ausfallen. Laut Allgemeinverfügung sind Geldstrafen von bis zu 25.000 Euro möglich. Es ist aber schwer vorstellbar, dass eine derart hohe Strafe tatsächlich auch ausgesprochen wird. Die Ordnungsämter werden zunächst mit Ansprachen arbeiten.

Coronavirus: Bochum verhängt bis 31. Oktober Maskenpflicht in der City

Die Allgemeinverfügung gilt zunächst bis einschließlich zum 31. Oktober 2020 (Samstag). Dann wird mit Blick auf die Corona-Zahlen in Bochum (hier mehr Artikel aus der Stadt auf RUHR24.de lesen) neu entschieden. Theoretisch könnte die Verfügung verlängert werden, selbst wenn der Inzidenz-Wert unter den kritischen Wert von 50 sinken sollte.

Video: Weniger Schutz durch Masken im Herbst?

Denn laut der aktuellen Coronaschutzverordnung von NRW gilt die Pflicht zum Tragen einer Maske in öffentlichen Außenbereichen, in denen regelmäßig eine Unterschreitung des Mindestabstands zu erwarten ist (etwa stark frequentierte Fußgängerzonen) bereits ab einem 7-Tage-Inzidenzwert von 35. Die entsprechenden Kommunen entscheiden dann im konkreten Einzelfall, wie mit der Regelung umgegangen wird.

Mehr zum Thema