News auf Facebook

Änderung im Centro Oberhausen ab März – beliebter Service wieder geöffnet

Kunden im Centro Oberhausen
+
Im Centro Oberhausen haben die meisten Geschäfte wegen Corona geschlossen. Aber im März gibt es eine Neuerung.

Die meisten Geschäfte im Centro Oberhausen sind wegen Corona nach wie vor geschlossen. Im März gibt es jedoch eine Neuerung, die Kunden erfreuen wird.

Oberhausen – Der Einzelhandel muss seit Wochen die Zähne zusammenbeißen. Wegen der Corona-Pandemie haben die Geschäfte seit Dezember geschlossen, weshalb viele Händler im Ruhrgebiet mit einer gemeinsamen Licht-Aktion auf ihre prekäre Lage aufmerksam gemacht haben. Auch das Centro Oberhausen war Teil der Aktion.

EinkaufszentrumCentro in Oberhausen
Eröffnung12. September 1996
Verkaufsfläche125.000 m²
Geschäfteüber 250

Centro in Oberhausen: Einige wenige Geschäfte haben während des Corona-Lockdowns geöffnet

Jetzt gibt es nach langer Zeit aber endlich mal wieder gute Neuigkeiten aus dem Einkaufszentrum in Oberhausen. So verkündete Center Manager Marcus Remark auf der Facebook-Seite des Centros unter anderem, dass auch die Friseure im Centro seit dem 1. März wieder geöffnet haben. Immerhin beherbergt das Shopping-Center zwei Friseursalons, die nun unter Auflagen wieder ihren Betrieb aufgenommen haben.

Auch die Geschäfte im Centro Oberhausen, die laut der geltenden Corona-Verordnung zur Grundversorgung gehören, haben nach wie vor geöffnet. Weiterhin gibt es laut Remark viele Shops, die Click & Collect anbieten. Dieses Konzept ermöglicht den Händlern den Verkauf ihrer Produkte, ohne dabei ihre Läden zu öffnen. Die Kunden bestellen online und holen die Ware anschließend im Geschäft ab.

Diese Shops im Centro Oberhausen bieten Click & Collect an

  • Thalia,
  • Snipes,
  • Rüschenbeck,
  • Zara,
  • Christ,
  • Lush,
  • Görtz,
  • Intersport,
  • Dyson,
  • C&A,
  • Apple (u.a.).

Neuerung im Centro Oberhausen: Einige Läden dürfen ihren Verkauf wieder starten

Und was passiert sonst noch im Centro? „Eigentlich warten wir. Wir warten auf das Signal, wann wir wieder starten können“, erklärt der Center Manager im Video auf Facebook (mehr Corona-News in NRW auf RUHR24.de). Allerdings gibt es eine weitere Neuerung, die viele Kunden des Oberhausener Einkaufszentrums erfreuen dürfte. Zwar hat diese in erster Linie nichts mit Shopping zu tun. Für das Centro ist es jedoch ein weiterer Schritt raus aus den Corona-Beschränkungen.

So kündigt Marcus Remark an, dass es ab Dienstag (2. März) im Food-Bereich eine Neuerung geben wird. „Wir werden am Dienstag drei Einheiten in der Coca-Cola-Oase haben, die Take-away anbieten.“ Zuletzt hatte die sonst stark frequentierte Gastronomie im Centro Oberhausen ebenfalls geschlossen. Betroffen waren hier unter anderem Anbieter wie „Burgerista“, „Döner House“, „Frooters“, „Frittenwerk“ und „Starbucks“.

Öffnungen in der Coca-Cola-Oase im Centro: Essen und Trinken zum Mitnehmen

Drei auserwählte Gastro-Shops dürfen nun also wieder Essen und Trinken verkaufen - allerdings ausschließlich zum Mitnehmen. Daran erinnert auch Remark noch einmal: „Denkt immer dran: Ihr dürft euch nicht hinsetzen. Ihr könnt die Sachen dort kaufen und dann mitnehmen.“

Ab Dienstag geöffnet haben demnach Dunkin‘ Donuts, Wonder Waffel und Haiky. Während die beiden Erstgenannten süße Backwaren anbieten, gibt es bei Haiky chinesische Gerichte.

Video: Click & Collect: Corona-Abholservice rettet Einzelhandel?

Dunkin‘ Donuts und Co. öffnen wieder: Weitere Imbisse im Centro Oberhausen sollen folgen

Bei den drei Imbissen soll es aber nicht bleiben. „Die anderen gucken sich das wahrscheinlich an. Ich hoffe, dass es danach immer ein bisschen weitergeht und dass da auch noch mehr dazukommen“, so der Centro-Manager weiter.