Großeinsatz vermeidet Katastrophe

Brand in Chemiewerk im Ruhrgebiet: Feuerwehr verhindert große Explosion

In einem Chemiebetrieb in Mülheim an der Ruhr ist es am Dienstag zu einem Brand gekommen.
+
In einem Chemiebetrieb in Mülheim an der Ruhr ist es am Dienstag zu einem Brand gekommen.

In einem Chemiewerk im Ruhrgebiet wäre es am Dienstag (25. Mai) bei einem Brand beinahe zu einer großen Explosion gekommen. Die Feuerwehr war im Großeinsatz.

Mülheim an der Ruhr – Ein großer Brand in Mülheim-Speldorf hat die Feuerwehr am Dienstag (25. Mai) auf Trab gehalten. Brisant: Das Feuer war in einem Chemiewerk am Rhein-Ruhr-Hafen ausgebrochen.

StadtMülheim an der Ruhr
BrandortTimmerhellstraße 28
Betroffene FirmaDHC Solvent

Mülheim an der Ruhr (NRW): Feuer in Chemiewerk – Feuerwehr im Großeinsatz

Es drohte zwischenzeitlich eine Explosion, wie die Feuerwehr in Mülheim an der Ruhr mitteilt. Deshalb löste auch die Nina-App zur Warnung der Bevölkerung aus.

Das Feuer war am frühen Nachmittag in einer Verteilanlage für chemische Stoffe ausgebrochen. Eine brennbare Flüssigkeit war dort in Brand geraten. Um welche Flüssigkeit es sich handelt, dazu machte die Feuerwehr keine Angabe.

Mülheim/Ruhr: Chemie-Firma aus dem Ruhrgebiet von Brand betroffen

Die betroffene Firma DHC Solvent stellt spezialisierte Lösungsmittelprodukte aus Mineralöl her. Sie werden in der Farben- und Lackindustrie, für Kunststoffherstellung oder für Spezialanwendungen in den Bereichen Medizin, Lebensmittel und Metallverarbeitung genutzt. 

In einem Chemiebetrieb in Mülheim an der Ruhr ist es am Dienstag zu einem Brand gekommen.

Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, brannte eine Anlage in der Größe 15 mal 25 Metern. Die Ursache dafür steht bislang nicht fest. Laut Alarmplan der betroffenen Chemiefirma waren zwischenzeitlich alle Mitarbeiter vom Gelände evakuiert worden. In der Anfangsphase des Brandes hatte laut Feuerwehr die Gefahr einer Explosion bestanden.

Eine Art „Auffangwanne“, auf der die Anlage steht, verhinderte, dass die austretenden Chemikalien in das Grundwasser gelangten. Diese Auffangwanne wurde im weiteren Verlauf des Einsatzes komplett mit Löschschaum geflutet, heißt es von der Feuerwehr Mülheim.

50 Einsatzkräfte der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr bei Brand im Einsatz

Über 50 Einsatzkräfte hatten zwei Stunden mit dem Brand zu kämpfen. Sie mussten das Gelände und die Straßen drumherum weitläufig absperren (Hier weitere Blaulicht-News aus dem Ruhrgebiet bei RUHR24 lesen).

Mehr zum Thema