Fünf Schwerverletzte nach Unfall auf A31 in Richtung Bottrop

Schwerer Unfall auf der A31 in Richtung Bottrop. Foto: Feuerwehr Bottrop
+
Schwerer Unfall auf der A31 in Richtung Bottrop. Foto: Feuerwehr Bottrop

Auf der A31 bei Bottrop kam es am späten Sonntagabend (20. Oktober) zu einem Unfall. Fünf Personen wurden dabei schwer verletzt.

Auf der A31 in Bottrop ist es am späten Sonntagabend (20. Oktober) zu einem schweren Unfall gekommen. Fünf Personen wurden dabei schwer verletzt.

  • Auf der A31 in Bottrop kam es zu einem schweren Unfall.
  • Ein Autofahrer fuhr auf das vor ihm fahrende Fahrzeug auf.
  • Acht Personen wurden verletzt, fünf davon schwer.

Schwerer Verkehrsunfall auf der A31 in Richtung Bottrop

Gegen kurz vor elf kam es auf der A31 in der Bottrop zu einemn schweren Unfall. Ein 61-Jähriger aus Düsseldorf fuhr mit seinem Auto auf dem linken Fahrstreifen, als er kurz vor dem Autobahndreieck Bottrop mit dem Fahrzeug vor ihm zusammenstieß. Wie es dazu kommen konnte ist bisher unklar.

Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden insgesamt acht Personen verletzt, fünf davon schwer. Mehrere Rettungswagen waren im Einsatz und brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.

Feuerwehr richtet nach dem Unfall ein Lob an Autofahrer

An beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Totalschaden. Während der Unfallaufnahme war die A31 in Richtung Bottrop voll gesperrt. Es bildete sich ein circa drei Kilometer langer Stau.

Insgesamt 35 Einsatzkräfte waren rund 60 Minuten im Einsatz. Darunter die Berufsfeuerwehr Bottrop, die Freiwillige Feuerwehr aus Kirchhellen und Rettungsdienste aus Oberhausen, Gladbeck und Dorsten.

Ein Sattelzug, der von dem Stau betroffen war, versuchte am Stauende zurückzusetzen, um die Autobahn an der vorherigen Ausfahrt verlassen zu können. Ihm steht deshalb nun ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit bevor. Ansonsten war die Feuerwehr nach eigenen Angaben sehr zufrieden von der Rettungsgasse und richtete ein Lob an die betroffenen Autofahrer.

Auf der A46 bei Arnsberg in NRW kam es am Freitag (25. Oktober) zu einem Unfall mit Wild. Ein Fuchs rannte über die Straße. Ein Auto kam dabei von der Fahrbahn ab. Es gab mehrere Verletzte.