Bottrop: Feuer in Wohnung bricht aus - dann greifen die Flammen auf Dachgeschoss-Appartement über

Wohnungsbrand Nikolaus-Groß-Straße in Bottrop. Foto: Feuerwehr
+
Wohnungsbrand Nikolaus-Groß-Straße in Bottrop. Foto: Feuerwehr

Die Feuerwehr in Bottrop musste in der Nacht zu Samstag (5. Oktober) einen Großeinsatz bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus fahren. Hier mehr lesen!

Erst brach das Feuer in einer Wohnung im ersten Geschoss aus, dann griffen die Flammen bei einem Brand am Samstagmorgen in Bottrop auf das Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses über. Die Feuerwehr fuhr einen Großeinsatz.

  • Das Feuer in Bottrop breitete sich auf ein Mehrfamilienhaus aus.
  • 50 Einsatzkräfte waren bei dem Brand zur Stelle.
  • 13 Personen mussten ihre Wohnungen verlassen.

Bottrop: Brand mitten in der Nacht gemeldet

Das Feuer war gegen 2.38 Uhr am frühen Samstagmorgen (5. Oktober) in der Nikolaus-Groß-Straße in Bottrop-Eigen ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen aus der Wohnung im ersten Obergeschoss bereits auf die darüber liegende Wohnung über. Insgesamt mussten 50 Einsatzkräfte das Feuer bekämpfen.

Aus dieser Wohnung konnten die Einsatzkräfte eine Person retten. In der Brandwohnung selbst war niemand. Zwischenzeitlich vermuteten Anwohner eine vermisste Person in einer weiteren Wohnung, was sich aber nicht bestätigte.

13 Personen durch Brand betroffen

13 Personen mussten am Ende während der Löscharbeiten ihre Wohnungen verlassen. Glück im Unglück: Nur eine Person wurde durch den Brand verletzt und kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus

Das Haus ist laut Feuerwehr Bottrop vorerst unbewohnbar. Der Grund für den Brand steht bislang nicht fest.

Erst vor drei Tagen hatte es im Ruhrgebiet einen größeren Brand in einem Mehrfamilienhaus gegeben. In Bochum ging einer Dachgeschosswohnung in Flammen auf. Drei Personen erlitten dort durch das Feuer eine Rauchvergiftung.