Entschärfung im Ruhrgebiet

Bombe bei Castrop-Rauxel entschärft: Züge verkehren wieder planmäßig

Bombe Castrop-Rauxel Grube
+
In Castrop-Rauxel wurde eine Bombe in einem Wald gefunden.

Bei Bauarbeiten in Castrop-Rauxel wurde heute eine Bombe entdeckt. Die Entschärfung verlief erfolgreich. Die Züge verkehren wieder planmäßig.

Update, Donnerstag (5. November), 18.24 Uhr: Nach der erfolgreichen Entschärfung ist inzwischen auch die Störung auf der Bahnstrecke passé. In Kürze verkehren die Züge wieder planmäßig, wie Abellio mitteilt.

Update, Donnerstag (5. November), 15.20 Uhr: Wie die Stadt Castrop-Rauxel mitteilt, wurde die Bombe erfolgreich entschärft. Neben der naheliegenden Kreuzung mussten auch die Bahnschienen zwischen Herne Hauptbahnhof und Dortmund Hauptbahnhof gesperrt werden. Betroffen von der Bahnsperrung ist vor allem die S2.

Bombenentschärfung in Castrop-Rauxel: Bahnverkehr beeinträchtigt

Update, Donnerstag (5. November), 15.10 Uhr: Die 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde in Castrop-Rauxel bei Breitband-Ausbau-Arbeiten entdeckt. Sie soll in einem Wald an der Victorstraße nahe der Kreuzung mit Westring und Holthauser Straße gefunden worden sein. Die Entschärfung hat um 14.11 Uhr begonnen. Nur wenige Anwohner mussten evakuiert werden.

Erstmeldung, Donnerstag (5. November), 14.45 Uhr: Laut der Stadt Castrop-Rauxel wurde eine Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Die Entschärfung der 250-Kilo-Bombe läuft.

Wegen der Entschärfung der Bombe steht der Bahnverkehr zwischen Dortmund Hauptbahnhof und Herne Hauptbahnhof still. Statt Zügen verkehren aktuell Taxen.