Außergewöhnliche Konzepte

Corona: Startschuss für Weihnachtsmarkt-Neuheit im Ruhrgebiet

Wegen Corona fallen viele Weihnachtsmärkte aus. In Bochum hat man sich jetzt was einfallen lassen, damit man dennoch nicht darauf verzichten muss.

Bochum – Statt Glühwein, Duft von gebrannten Mandeln und Budenzauber fallen in diesem Jahr die meisten Weihnachtsmärkte aufgrund der Corona-Pandemie ins Wasser. Doch die Städte lassen sich außergewöhnliche Konzepte einfallen, damit der besinnliche Rummel nicht komplett ausfallen muss – so auch in Bochum.

Ruhrgebiet: Erster Drive-In-Weihnachtsmarkt beginnt

Während man in Dortmund auf in der City verteilte Mini-Weihnachtsmärkte setzt, hat man sich in Bochum für ein anderes Konzept entschieden. Und so startet heute der erste Drive-In-Weihnachtsmarkt im Ruhrgebiet.

Wer sich am Samstag (5. Dezember) also mit dem Auto auf den Weg nach Bochum-Wattenscheid macht, muss weder auf Weihnachtsstimmung noch auf die kulinarischen Köstlichkeiten vom Weihnachtsmarkt verzichten. Denn die Schausteller haben sich so einiges einfallen lassen.

Drive-In-Weihnachtsmarkt in Bochum: So funktioniert`s

Um in den Genuss von gebrannten Mandeln, Glühwein und Bratwurst zu kommen, müssen sich die Besucher des Drive-In-Weihnachtsmarktes in ihrem Auto in einer Einfahrt anstellen. Bunte Lichter, eine Krippe und andere weihnachtliche Details sorgen schon hier dafür, dass weihnachtliche Stimmung aufkommt.

Und dann geht es in einem Rundweg um das Gelände eines Bauernhofs in Bochum Wattenscheid. Ein verkleideter Wichtel springt umher ein Weihnachtsmann verteilt Geschenke an die Kinder und zwei Schneekanonen wirbeln weiße Flocken in die Luft. Es wurden keine Kosten und Mühen gescheut, um für echtes Weihnachtsfeeling zu sorgen.

Bochum: Bratwurst, Glühwein und gebrannte Mandeln beim Drive-In-Weihnachtsmarkt

Fast wie auf einem echten Weihnachtsmarkt bekommt man dann Gegrilltes, Champignons in Rahmsoße, Glühwein und Süßes an einzelnen Stationen – kontaktlos versteht sich. In einer Tüte verpackt, werden die weihnachtlichen Köstlichkeiten ins Auto gereicht. Den Glühwein gibt es in einer Flasche noch kalt dazu. Denn vor Ort darf nichts verzehrt werden. Auch ein spontaner Besuch ist bei dem Weihnachtsmarkt in Bochum nicht drin.

Im Ticketpreis von 55 Euro ist auch eine Portion gebrannte Mandeln enthalten.

Denn wer in den Genuss des Drive-In-Weihnachtsmarktes kommen will, muss sich auf der Webseite der Grillakademie Bochum, die das Event ausrichtet, anmelden. „Hier darf einfach nicht jeder draufkommen“, so Steffi Simshäuser-Brock von der Grillakademie Bochum gegenüber dem WDR. „Wir müssen das kontrollieren können.“

Bochum: Besuch auf Drive-In-Weihnachtsmarkt nur per Anmeldung möglich

Damit keine Staus entstehen wurden daher Timeslots eingerichtet, sodass rund 15 Autos pro Stunde über den Weihnachtsmarkt fahren können. Wie der Drive-In-Weihnachtsmarkt in Bochum-Wattenscheid angenommen wird, bleibt abzuwarten. Denn der weihnachtliche Spaß ist nicht ganz günstig.

So kostet laut der Webseite der Grillakademie ein Ticket pro Auto 55 Euro. Darin enthalten sind allerdings eine Ofenkartoffel mit Kräuterquark, etwas Krustenbraten, Weihnachtsgebäck und andere Leckereien. Glühwein und Weihnachtsstimmung gibt es dann kostenlos on top.

Die Timeslots für heute sind allerdings schon komplett ausgebucht. Wer also den Drive-In-Weihnachtsmarkt, der nur an diesem Wochenende stattfindet, besuchen will, sollte schnell sein und sich für morgen noch ein Ticket sichern. Wer die Chance verpasst, muss allerdings nicht traurig sein. So soll auch ein Freizeitpark in NRW in diesem Jahr zu einem Drive-In-Weihnachtsmarkt umfunktioniert werden.

Rubriklistenbild: © Frank Rumpenhorst/dpa