Dumm gelaufen

"Bruder, mach mal Gras klar" - Jugendliche wollen in Bochum Cannabis kaufen und werden völlig überrascht

Zwei Jugendliche wollten in Bochum Wattenscheid Gras kaufen - was völlig daneben ging.
+
Zwei Jugendliche wollten in Bochum Wattenscheid Gras kaufen - was völlig daneben ging.

Zwei Jugendliche (16) wollten in Bochum-Wattenscheid im Stadtpark Cannabis kaufen. Dabei erlebten sie eine böse Überraschung.

  • Zwei Jugendliche (16) aus Bochum wollten in Wattenscheid Cannabis kaufen. 
  • Eine kuriose Szene entstand am Mittwoch (8. Juli) im Stadtpark. 
  • Anstatt Gras haben die beiden 16-Jährigen lediglich eine Anzeige bekommen. 

Bochum - Das ist dumm gelaufen für zwei 16 Jahre alte Jugendliche aus Bochum, die am vergangenen Mittwoch (8. Juli) offenbar Marihuana kaufen wollten. Sie gerieten an falsche Dealer

Stadtteil

Wattenscheid

Stadt

Bochum

Einwohner 

72.774

Bochum: Jugendliche wollen in Wattenscheid Drogen kaufen und sprechen Falschen an

Nach Angaben der Polizei Bochum (alle Artikel aus dem Ressort Ruhrgebiet auf RUHR24.de) haben sich zwei 16-jährige Jugendliche am Mittwochnachmittag (8. Juli) im Stadtpark in Wattenscheid aufgehalten. Sie seien auf der Suche nach einem Dealer für Cannabis gewesen. Doch anstelle eines Dealers hatten sie zwei Polizeibeamte in Zivil angesprochen. Dabei entstand eine kuriose Situation.

Zwei Jugendliche hatten beim Kaufen von Gras nicht ganz so viel Glück.

"Grüß dich Bruder, schön dich zu sehen", soll einer der Jugendlichen gesagt haben. Danach habe der andere Jugendliche zwei Fünf-Euro-Scheine aus der Tasche geholt und sie dem zweiten Polizisten in die Hand gedrückt. Dabei soll er gesagt haben: "Bruder, mach mal für'n Zehner Gras klar, wir müssen das beste Gras der Welt bekommen."

Bochum: Jugendliche wollen in Wattenscheid Cannabis kaufen - Dealer sind Zivilpolizisten

Nach Informationen der Polizei Bochum haben die beiden Jugendlichen in der Folge kein Cannabis bekommen. Dafür aber eine Anzeige

Das ist nicht die einzige Geschichte, die Zivilbeamten der Polizei erzählen können. Im vergangenen Dezember hat ein Polizist in Zivil am Hauptbahnhof in Dortmund ein äußerst kurioses Angebot von einem Drogendealer bekommen. Dabei habe er sich auf die zu der Zeit laufenden Rabatt-Aktionen wie Black Friday oder Cyber Monday bezogen. 

In Bochum im Westpark ist es am 12. Juli zu einer dramatischen Rettungsaktion gekommen. Eine Frau ist in einem absturzgefährdeten Schacht, einem sogenannten "Lost Place", zusammengebrochen. Trotz der Rettung aus dem Schacht verstarb sie noch im Krankenhaus. 

Zivilpolizisten in Aktion: Immer wieder kuriose Geschichten

"Ich mach dir Partyangebot, du bekommst zwei für 15 Euro", soll der Dealer gesagt haben, der dann von den Polizisten festgenommen wurde und bei dem Cannabis gefunden wurde.

Mehr zum Thema