Fußgänger muss ins Krankenhaus

Heftiger Unfall in Bochum: Straßenbahn schiebt Mann meterweit vor sich her

Straßenbahn auf Gleise
+
In Bochum hat eine Straßenbahn einen Mann erfasst.

Bei einem Unfall in Bochum wurde am Donnerstag ein Fußgänger von einer Straßenbahn erfasst. Die Polizei ermittelt, wie es dazu kommen konnte.

Bochum - Immer wieder kommt es im Verkehr zu Kollisionen zwischen Autos und Straßenbahnen. Häufig passieren auch Unfälle mit Straßenbahnen, bei denen Fußgänger involviert sind. In Bochum gab es am Donnerstagabend (1. Oktober) erneut so einen Unfall: Eine Straßenbahn stieß dabei mit einem 57-jährigen Mann zusammen.

StadtBochum
Bevölkerung372.193 (2019)
BürgermeisterThomas Eiskirch

Straßenbahn-Unfall in Bochum: Mann wird meterweit vor Bahn hergeschoben

So soll eine Straßenbahnfahrerin laut den Angaben der Polizei gegen 19.30 Uhr die Hattinger Straße in Richtung Königsallee in Bochum befahren haben. An der Ecke Kohlenstraße sei sie dann in die Kreuzung eingefahren. Gleichzeitig soll auch ein Fußgänger, der 57-jährige Mann aus Bochum, diese überquert haben und in Richtung Sternstraße gelaufen sein.

Fußgänger müssen aufpassen, wenn sie die Fahrbahn einer Straßenbahn überqueren. Dabei helfen Warnhinweise, wie hier in Frankfurt.

Wie es in der Pressemitteilung der Polizei heißt, habe die Fahrerin der Straßenbahn in diesem Augenblick noch versucht, zu bremsen. Einen Zusammenstoß mit dem Bochumer konnte aber auch sie nicht mehr verhindern. Die Bahn erfasste den Mann und schob ihn anschließend einige Meter vor sich her. Der 57-Jährige stürzte auf die Fahrbahn und hatte Glück im Unglück: Überrollt wurde der Fußgänger nicht.

Nach Straßenbahn-Unfall in Bochum: Polizei ermittelt zur Unfallursache

Wie durch ein Wunder verletzte sich der Mann bei dem Unfall mit der Straßenbahn nur leicht. Zwar wurde er ins Krankenhaus gebracht. Dieses konnte er nach einer ambulanten Behandlung jedoch bereits wieder verlassen. (Mehr News aus dem Ruhrgebiet auf RUHR24.de).

Nun hat das Verkehrskommissariat die Untersuchungen zur Unfallursache aufgenommen. Zeugen hatten gegenüber der Polizei ausgesagt, dass der 57-jährige Fußgänger die Kreuzung betreten habe, als die Ampel auf Grün gezeigt hat. Die Ermittlungen dauern nun also an.

Mehr zum Thema