Kurioser Vorfall im Ruhrgebiet

Polizei Bochum findet Autoschlüssel – der Dank des Besitzers lässt alle staunen

Die Polizei Bochum erhielt in der vergangenen Woche gleich doppelten Besuch eines dankbaren Bochumers. Der hatte zuvor seinen Autoschlüssel verloren.

Bochum – Was zunächst wie ein vollkommen unspektakulärer „Einsatz“ aussah, dürfte den Beamten der Polizei Bochum noch lange in Erinnerung bleiben. Ein Bochumer verwöhnte die Polizisten regelrecht mit einem wahren Gaumenschmaus, weil diese ihm seinen verlorengegangenen Schlüsselbund samt Autoschlüssel zurückbrachten.

StadtBochum
BundeslandNordrhein-Westfalen
RegierungsbezirkArnsberg
OberbürgermeisterThomas Eiskirch (SPD)

Bochum: Polizei überbringt Mann Autoschlüssel – mit einem einfachen „Danke“ war es nicht getan

Seinen Ursprung hatte diese äußerst kuriose Polizeimeldung aus dem Ruhrgebiet am vergangenen Montag (15. März) im Bochumer Stadtteil Linden. Dort entdeckten Passanten einen Schlüsselbund auf dem Boden, an dem auch ein Autoschlüssel befestigt war. Sie brachten ihn zur Bochumer Polizei.

Die Beamten machten sich auf den Weg zum Fundort und versuchten mithilfe der Entriegelungstaste das dazugehörige Auto ausfindig zu machen – mit Erfolg. Ein dort geparktes Auto blinkte auf. Nachdem der Halter ausfindig gemacht wurde, informierten die Polizisten den „überaus erleichterten“ Mann.

Polizei Bochum erhält schwedische Zimtschnecken als „Dankeschön“ – Rezept inklusive

Der erschien noch am Abend auf der Polizeiwache Linden in Bochum und holte seinen Schlüssel ab. Dabei hätte er sich ausdrücklich für das Engagement bedankt. „Die Meldung könnte hier enden – tut sie aber nicht“, erhöht die Polizei Bochum in der Pressemitteilung zu dem Vorfall den Spannungsbogen (alle Blaulicht-News aus dem Ruhrgebiet auf RUHR24.de).

Denn der Bochumer erschien am darauffolgenden Dienstag (23. März) erneut auf der Wache. Als Dankeschön hatte er einen Brief und Kanelbullar, besser bekannt als schwedische Zimtschnecken, dabei. Die Beamten hätten sich nach Angaben der Polizei vom Geschmack des skandinavischen Gebäcks ebenso begeistert gezeigt wie von der netten Geste des Bochumers.

Weil sie ihm seinen Autoschlüssel zurückbrachten, bedankte sich ein Bochumer mit einem Brief und einem Rezept bei der Polizei.

In dem Brief hatte der Mann übrigens ein altes schwedisches Rezept, nachdem er selbst die Kanelbullar gebacken hatte, mitgeliefert. Er sei sich sicher gewesen, dass die Bochumer Polizisten die Leckereien nachbacken wollen würden. Um Feinschmecker aus aller Welt nicht auszugrenzen, veröffentlichte die Polizei Bochum das Rezept ihrerseits in einer Pressemitteilung.

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa, Polizei Bochum; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema