Neues Restaurant geht an den Start

Neues in Bochum: Mexikaner „Tacata“ überrascht im Bermudadreieck

tacata bochum bermudadreieck
+
Bisher ist noch nicht so viel bekannt: Das neue mexikanische Restaurant „Tacata“ im Bochumer Bermudadreieck.

Wechsel im Bermudadreieck in Bochum: Ein Restaurant geht – dafür kommt bald der mexikanische Neuling „Tacata“. Das ist bisher bekannt.

Bochum – In Zeiten von Corona, Ausgangssperren und geschlossenen Lokalen wirkt das Bochumer Bermudadreieck ganz schön verlassen. Doch trotz Pandemie versucht nun ein neues Restaurant in dem In-Viertel Fuß zu fassen – passend zu den sinkenden Inzidenzwerten und der teilweise öffnenden Gastronomie in einigen Städten in NRW.

NameBermudadreieck
StadtBochum
AdresseKortumstraße 2 (u.a.)

Bermudadreieck in Bochum: Mexikaner „Tacata“ sorgt für große Überraschung

Viel ist noch nicht bekannt über „Tacata“, einem mexikanischen Restaurant in der Bochumer Gastro-Szene, der in das Ladenlokal ziehen soll, indem vorher der „Platzhirsch“ war. Bisher gibt es im Bermudadreieck nur ein Logo, ein Schild im Fenster und eine Instagram-Seite.

Auf letzterer wurde vor einigen Wochen ein Foto gepostet, auf dem das Logo des Mexikaners zu sehen ist. Darunter die Beschreibung „Coming Soon...“. Mal schauen, was die Bochumer da erwartet. Laut Beschreibung im Profil soll es sich bei dem Neuling um ein Restaurant mit Bar handeln.

Trotz Corona-Maßnahmen: Neues Restaurant „Tacata“ versucht es in Bochum

Ab wann „Tacata“ im Bermudadreieck in Bochum an den Start geht, ist noch nicht bekannt. Und das trotz der Umstände der Corona-Maßnahmen, unter denen die Gastronomie und der Einzelhandel leiden. Im vergangenen Jahr klagte sogar ein Bochumer Wirt gegen die Schließungen.

Bisher ist noch nicht so viel bekannt: Das neue mexikanische Restaurant „Tacata“ im Bochumer Bermudadreieck.

Seine Aussage: „Die Sperrstunde um 23 Uhr ist nicht gerechtfertigt und ergibt keinen Sinn. Es gibt keine nachvollziehbaren Infektionsherde in der Gastronomie.“ Doch nicht von all seinen Kollegen aus Bochum bekam der Kneipen-Inhaber Zustimmung. Er kassierte auch viel Kritik

Aktuell herrscht in Bochum ein Inzidenz-Wert von 114,6 (Stand: 13. Mai 2020). Doch in einigen Städten in NRW, wie zum Beispiel in Witten, dürfen ab Samstag (15. Mai) die Restaurants und Bars ihre Außengastronomie öffnen.