Umbau beendet

Bochum trotzt Corona: neue Attraktion für Touristen nach dem Lockdown

Das Planetarium Bochum will Besucher künftig mit einer neuen Attraktion locken. Sie heißt „Zu den Sternen“.
+
Das Planetarium Bochum will Besucher künftig mit einer neuen Attraktion locken. Sie heißt „Zu den Sternen“.

Bochum ist um eine Attraktion reicher. Nach dem Lockdown soll sie neben dem Starlight-Express ein weiterer Besuchermagnet sein.

Bochum – Sterne sind in Bochum seit Jahren die Touristen-Attraktion. Neben dem Musical „Starlight Express“ lockt auch das Planetarium Besucher aus Nah und Fern in die Universitätsstadt, um sich den Sternenhimmel anzusehen. Jetzt gibt es dort eine neue Attraktion: eine Show namens „Zu den Sternen“. RUHR24* erklärt, was es zu sehen gibt – und wann es losgeht.

NamePlanetarium Bochum
AdresseCastroper Str. 67, 44791 Bochum
Errichtung1964

Bochum: Neue Attraktion im Planetarium Bochum soll Besucher nach Lockdown anlocken

Seit Ende Juli 2020 baut das Planetarium unter anderem für diese neue Astronomieshow seine imposante Kuppel um. Neue Sessel, neuer Teppich und neue LED-Projektoren sind inzwischen einsatzbereit. „Ihr merkt also: geschlossen haben zu müssen heißt nicht, untätig gewesen zu sein!“, heißt es von den Betreibern. Jetzt wartet das Planetarium nur noch auf Gäste.

Zu sehen bekommen diese – wohl erst in einigen Wochen – bei „Zu den Sternen“ dann eine sogenannte Fulldome-Show. Heißt: Projiziert werden die Bilder vom Sternenhimmel auf die gesamte Kuppel des Planetariums.

Sonnen- und Mondfinsternisse stehen ebenso auf dem Programm wie ein Blick in die Tiefen der Milchstraße, auf neu entstehende Sterne und das Schwarze Loch, das sich im Zentrum unserer Galaxis verbirgt. Ein Trailer auf Youtube zeigt, worauf sich Besucher einstellen können.

Ruhrgebiet: Öffnung des Planetariums Bochum erst ab 50er-Inzidenz möglich

Wann es so weit sein wird mit der neuen Astronomie-Show, steht passenderweise noch in den Sternen. Für das Planetarium dürften in NRW ähnliche Regeln gelten, wie für Kinos oder Theater. Laut dem Öffnungsplan aus der Bund-Länder-Konferenz vom 3. März* dürfen Theater, Konzert- und Opernhäuser sowie Kinos erst bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner öffnen.

So sieht die Kuppel im Planetarium von Bochum aus.

In Bochum lag dieser Wert am Samstag (8. Mai) allerdings bei 132,1. Unklar ist jedoch, ob es von dieser Regelung in naher Zukunft Ausnahmen für Geimpfte und Genesene* geben wird. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Mehr zum Thema