Hintergründe unklar

Brand auf A40 bei Bochum: Auto geht während der Fahrt in Flammen auf

Feuerwehr Bochum löscht einen Brand.
+
Die Feuerwehr Bochum rückte am Samstag (14. November) zu einem spektakulären Einsatz aus.

An der A40 in Bochum hat ein Auto am Samstag während der Fahrt Feuer gefangen. Die Feuerwehr musste mit zwei Einsatzfahrzeugen anrücken.

Bochum – Es sind Szenen wie aus einem Hollywoodfilm, die sich am Samstag (14. November) auf der A40 in Bochum abgespielt haben: Während der Fahrt ist dort ein Auto plötzlich aus ungeklärten Gründen in Brand geraten.

StadtBochum
Fläche145,4 km²
Bevölkerung365.600
BürgermeisterThomas Eiskirch

A40 in Bochum: Auto fängt während der Fahrt Feuer – Feuerwehr löscht mit zwei Einsatztruppen

Wie die Feuerwehr Bochum berichtet, habe das betroffene Auto am Samstag (14. November) gegen 17 Uhr an der Abfahrt der A40 zur Berliner Straße plötzlich Feuer gefangen. Der Brand sei so stark gewesen, dass die Feuerwehr ihn nur mit zwei Truppen unter Einsatz von schwerem Atemschutz bekämpfen konnte.

Die Polizei Bochum sperrte die Berliner Straße in Wattenscheid im Bereich der Autobahnbrücke an der A40 für den Zeitraum der Lösch- und Bergungsarbeiten.

Die Feuerwehr Bochum löschte am Samstag einen Brand, bei dem ein Auto vollständig in Flammen stand.

Die Hintergründe des mysteriösen Vorfalls sind bis jetzt ungeklärt. Die gute – und durchaus überraschende – Nachricht ist jedoch: Dem Fahrer des Fahrzeugs ist wie durch ein Wunder nichts passiert. Der Mann habe sich unverletzt in Sicherheit bringen können, berichtet die Feuerwehr Bochum.

Auto brennt aus ungeklärtem Grund in Bochum – auch Dortmund kennt mysteriöse Brände

Auch in Bochums Nachbarstadt Dortmund hat vor wenigen Wochen ein Auto gebrannt. Im beliebten Dortmunder Kreuzviertel stand ein PKW aus mysteriösen Gründen in Flammen. Für die Polizei ein Rätsel – denn schon Anfang des Jahres wurde das Viertel von einer Brand-Serie heimgesucht, die Angst macht.

Mehr zum Thema