Veranstaltungen im Sommer und Herbst

Bochum feiert 700. Jubiläum: Stadt plant trotz Corona große Festwoche

Das Bergbaumuseum in Bochum
+
Die Stadt Bochum feiert 700-jährigen Geburtstag – es sind Veranstaltungen trotz Corona geplant.

Die Stadt Bochum feiert ihr 700-jähriges Jubiläum. Was alles an Veranstaltungen trotz Corona im Jahr 2021 geplant ist.

Bochum – Passend zum 700-jährigen Jubiläum von Bochum sinken die Corona-Inzidenzen. Zum Glück – denn die Stadt hat einige Veranstaltungen auf dem Zettel.

StadtBochum
Bürgermeister Thomas Eiskirch (SPD)
Jubiläum8. Juni 2021 – 700 Jahre

Bochum: Stadt feiert 700-jähriges Jubiläum und startete Geburtstagswoche am 8. Juni

Am 8. Juni 1321, also fast genau vor 700 Jahren, erteilte ein gewisser Graf Engelbert II. von der Mark der Ansiedlung Bochum das erweiterte Marktrecht, was im Endeffekt die Stadtwerdung in den Gang setzte.

Im Jahr 2021 feiert die Ruhrgebietsstadt Geburtstag und blickt auf eine abwechslungsreiche Geschichte zurück, die nicht nur von Kohle und Stahl dominiert war.

Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie hat die Stadt in weiser Voraussicht Veranstaltungen geplant, von denen allerdings einige erst im Herbst stattfinden werden. Auch der Fußballklub VfL Bochum hat sich, passend zum Aufstieg in die Bundesliga, zum Geburtstag etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Bochum: 700-jähriger Geburtstag – Zeittunnel und Wimmelbild als erstes Highlight

Am Dienstag (8. Juni) startete die Geburtstagswoche der Stadt Bochum mit der Eröffnung des sogenannten Zeittunnels, der täglich von 10 bis 19 Uhr vor dem Rathaus unter Einhaltung der gängigen Corona-Regeln besucht werden kann.

Der Zeittunnel in Bochum zeigt die Geschichte der Stadt.

In dem 12 Meter langen Tunnel können Besucher in der Stadt Bochum in die 700-jährige Geschichte eintauchen und die Meilensteine der Stadtgeschichte in einem Wimmelbild, Zeitstrahl und kurzen Infotexten nachvollziehen. Die Fertigstellung des Bildes von Künstler Christoph Baum hat knapp ein Jahr gedauert.

Im weiteren Verlauf der Geburtstagswoche hat das Bochumer Stadtmarketing bis zum 11. Juni jeden Tag eine Überraschung geplant. Die Festwoche für Einwohner und Besucher der Stadt Bochum wurde coronabedingt in den September verlegt.

700 Jahre Stadt Bochum: Im September findet eine Festwoche statt

Vom 15. September bis 19. September gibt es jeden Tag eine andere Veranstaltung. Der 15. September startet mit dem „Festakt – Best of Bochum“ – einer Musikveranstaltung für insgesamt 700 Zuschauer. Die Musiker sind aktuell noch nicht bekannt gegeben worden.

Am 16. September laden am „Werk.Stadt.Tag“ zahlreiche Unternehmen zum Tag der offenen Tür für einen Blick hinter die Kulissen ein. Am 17. September kommt es auf Burg Blankenstein (oberhalb der Ruhr in Hattingen) zum Mittelalterfest „anno 1321“, inklusive historischem Theaterstück.

Am 18. September öffnet das Rathaus für alle Interessierten die Türen zum „Tag des offenen Rathauses“. Letztendlich steigt am Sonntag, dem 19. September, der Abschluss der Festwoche mit dem großen Picknick in der Stadt. Bei „Bochum international“ feiern die Einwohner der Stadt auf einen Teil des Innenstadtrings ein großes Fest, bei dem es sowohl viel Kultur als auch kulinarische Höhepunkte gibt.

Die digitalen Highlights des 700-jährigen Stadtjubiläums von Bochum sind die entwickelte App und der Fortsetzungsroman, bei dem Autor Frank Goosen mitgearbeitet hat. Zudem gibt es noch spezielle Geburtstagssouvenirs.

Mehr zum Thema