Verkehrschaos trotz Corona

Riesen-Staus 2020 auf Autobahnen: Spitzenreiter liegt erneut im Ruhrgebiet

Ein starker Stau auf der A40 im Ruhrgebiet
+
Die A40 im Ruhrgebiet war 2020 die staureichste Autobahn in ganz Deutschland.

Pendler, Urlauber und Lkw-Fahrer sorgen auf den deutschen Autobahnen regelmäßig für lange Staus. Eine Autobahn ist dabei besonders betroffen. Sie liegt im Ruhrgebiet.

Ruhrgebiet - Trotz zweier Corona-Lockdowns kam es im Jahr 2020 auf vielen deutschen Autobahnen zu langen und vielen Staus. Schuld an den Verkehrsproblemen sind aber nicht immer nur die Autofahrer selbst. Auch schwere Unfälle können mitunter dafür sorgen, dass es auf den wichtigsten Routen zum Stillstand kommt.

AutobahnA40
Länge94 km
RegionNiederländische Grenze bis ins Ruhrgebiet

Stau auf Autobahnen in Deutschland: A40 im Ruhrgebiet ist Spitzenreiter

Spitzenreiter im laufenden Jahr 2020 war die A40. Dort kam es im Bereich zwischen Essen und Duisburg zu den meisten Staus: Insgesamt 6470 wurden bisher auf der Ruhrgebietsstrecke gezählt. Das teilte der ADAC nun mit.

Die A40 gilt als eine der beliebtesten und meist befahrenen Strecken in ganz Deutschland. Täglich schieben sich tausende Pendler aneinander vorbei - gerade in den späten Nachmittagsstunden kommt es schnell zu Stau. Letztendlich sind es aber nicht die Pendler, die dafür gesorgt haben, dass die A40 zur staureichsten Autobahn des Jahres 2020 gekürt wurde. Schuld ist ein Lkw-Brand im September dieses Jahres.

Viel Stau auf der A40: Schuld ist ein tragischer Lkw-Brand bei Mülheim

Am 17. September war der Fahrer eines Tanklasters an der Anschlussstelle Mülheim-Styrum auf der A40 von der Fahrbahn abgekommen und in eine Leitplanke geknallt. Anschließend fing der Lkw Feuer. Dadurch wurden mehrere Brücken so stark beschädigt, dass diese im September sowie Anfang Dezember abgerissen werden mussten. Wochenlange Baustellen sowie Vollsperrungen vollendeten das Verkehrschaos.

Staureichste Autobahnen: ADAC vergibt Platz 2 und 3 an NRW und Bayern

Auf Platz 2 der staureichsten Autobahnen 2020 liegt ein anderer Abschnitt der A40. Allerdings im westlicheren Ruhrgebiet - zwischen Duisburg und dem holländischen Venlo. Dort kam es bislang zu insgesamt 6183 Staus.

Auf dem dritten Platz landete die A8 von Salzburg nach München. Insgesamt 5858-mal hatte es sich dort im Jahr 2020 bisher gestaut.

Staureichste Autobahnen 2020: Die Top 10 der meist befahrenen Strecken in Deutschland

Die anderen Autobahnen auf der Liste sind:

  • A46 Düsseldorf - Wuppertal (5704)
  • A3 Linz - Passau (4658)
  • A1 Dortmund - Köln (4644)
  • A6 Mannheim - Heilbronn (4483)
  • A8 Karlsruhe - Stuttgart (4053)
  • A40 Dortmund - Essen (3956)
  • A7 Hannover - Kassel (3900)

Stau auf Autobahnen in Deutschland: Diese Strecken waren 2020 fast immer frei

Laut ADAC waren Autobahnen, die eine Nummerierung von drei Zahlen haben, im Jahr 2020 am wenigsten von Staus betroffen. Explizit nennt der Automobil-Club in diesem Zusammenhang die A542 (Verbindung zwischen A59 und A3 bei Langenfeld), die A659 (Verbindung zwischen A6 und A5 bei Mannheim) und die A952 (Verbindung von der A95 nach Starnberg bei München). Dort gab es in den vergangenen zwölf Monaten nur eine handvoll Staus.

Stau in Deutschland: Corona-Pandemie hatte Auswirkungen auf Reiseverkehr im Sommer

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Autobahn-Staus gab es dieses Jahr in der Weihnachtszeit und vor allem in den Sommermonaten. Hier verzeichnete der ADAC tatsächlich eine Abnahme der Stau-Häufigkeiten sowie der Stau-Längen.

An allen drei Wochenenden der Sommerferien zählte der ADAC insgesamt 58.442 Staus. 2019 waren es noch 60.057 Staus. Ein Rückgang von immerhin drei Prozent.

In Sachen Länge summierten sich die Staus im Sommer 2020 auf insgesamt 98.357 Kilometer - verteilt auf 13 Wochenenden. Im Vorjahr waren es an nur zwölf Wochenenden 131.771 Kilometer. Das entspricht einem Rückgang von 25 Prozent.

Video: A46 - Wuppertal nach Düsseldorf: NRWs Stau-Autobahn zu Corona-Zeiten

Staureichste Autobahnen in Deutschland: A40 in Folge Spitzenreiter

Zurückzuführen sind die Zahlen wahrscheinlich auf das veränderte Reiseverhalten der Deutschen während der Corona-Pandemie. Eine Umfrage von infratest dimap im Auftrag des ARD Extra hatte im Mai 2020 ergeben, dass 50 Prozent der Deutschen die Sommerferien lieber zu Hause verbringen wollen.

Übrigens: Laut ADAC war die staureichste Autobahn des vergangenen Jahres ebenfalls die A40. Allerdings ein anderer Abschnitt: zwischen Essen und Dortmund. Insgesamt 15.940-mal habe es sich 2019 auf der Ruhrgebietsstrecke gestaut. Dagegen wirkt die Zahl aus dem aktuellen Jahr richtig mickrig.