Langer Stau auf der Autobahn im Ruhrgebiet

A45 bei Hagen: Unfall sorgt heute für langen Stau und Vollsperrung

Leasing-Blitzanlage A45
+
Leasing-Blitzanlage A45

Auf der A45 bei Hagen mussten die Autofahrer heute (14. November) viel Wartezeit mitbringen. Denn nach einem Unfall gab es eine Vollsperrung.

  • Ein Unfall auf der A45 bei Hagen sorgte heute Morgen (14. November) für eine Vollsperrung und einen 15 Kilometer langen Stau.
  • Erst nach fast zwei Stunden konnte die Polizei die Strecke in Richtung Dortmund wieder freigeben.
  • Einen Tag zuvor gab es bereits einen heftigen Unfall auf der A1 bei Hagen.

Unfall auf der A45 bei Hagen: Drei Verletzte nach Zusammenprall Richtung Dortmund

Schwere Folgen hatte am Morgen ein Unfall auf der A45 bei Hagen in Fahrtrichtung Dortmund. Mehrere Fahrzeuge sind auf der Autobahn im Ruhrgebiet zusammengestoßen.

Durch den Unfall am Autobahnkreuz Hagen und Schwerte-Ergste musste die Polizei die Strecke komplett sperren. Die Sperrung dauerte anderthalb Stunden. Außerdem entwickelte sich deshalb ein langer Stau. "Wir haben zwischenzeitlich 15 Kilometer Stau gezählt", kommentiert ein Sprecher der Polizei Dortmund den Unfall gegenüber RUHR24.

Bei einem weiteren schweren Unfall auf der A45 bei Hagen sind im Juni 2020 sechs Menschen verletzt worden, darunter ein Kind. 

A45 bei Hagen: Ursache für den Unfall bislang noch unklar

Gegen 7.20 Uhr sollen zwei beteiligte Autos zusammengestoßen sein. Wie es zu dem Zusammenprall kam, steht bislang noch nicht fest. "Wir haben noch keine Anzeigen vorliegen", teilt die Polizei den aktuellen Erkenntnisstand mit. Allerdings gibt es durch den Unfall drei leicht verletzte Personen.

Um 8.50 Uhr konnte die Polizei die A45 bei Hagen in Richtung Dortmund nach der Vollsperrung wieder freigeben. Bereits am Mittwoch (13. November) ist es zu einem schlimmen Unfall gekommen, als der Fahrer eines weißen Transporters ungebremst auf einen Lkw auffuhr und dadurch schwer verletzt wurde.

Brisant: In Lünen-Brambauer, nördlich von Dortmund, kam es Mitte Januar zu einem schweren Unfall, ein Auto lag auf dem Dach. Kurios ist, dass es zuvor an derselben Stelle schon einen Unfall mit einem Fahrrad gegeben hat.

Einen weiteren Unfall auf der A45 gab es am Mittwochmorgen. An dem Unfall, der sich zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid-Süd ereignete, waren nach ersten Angaben der Polizei sechs Fahrzeuge beteiligt. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Dortmund voll gesperrt werden. Außerdem sorgte ein besonderer Transport auf der A45 für aufsehen: Ein Mann transportierte einen riesigen Einkaufswagen.