Straßen.NRW informiert

A43: Pendler-Frust im Ruhrgebiet – Anschlussstelle nach Unfall gesperrt

A43 Ruhrgebiet Stau NRW Vollsperrung
+
Die A43 im Ruhrgebiet ist aktuell voll gesperrt. Der Grund dürfte Pendler ärgern (Symbolbild).

Die Autobahn 43 ist aktuell bei Bochum voll gesperrt. Der Grund dürfte Pendler, die in NRW unterwegs sind, sehr verärgern.

Update, Freitag (11. Dezember), 13.49 Uhr: Bochum – Für viele Pendler ist das keine gute Nachricht: Die A43-Anschlussstelle Witten-Herbede bleibt nach dem gestrigen Unfall zunächst weiter gesperrt. Noch am späten Donnerstagabend konnten ein Straßen.NRW-Brückenprüfer und ein hinzugezogener Prüfstatiker die A43 wieder freigeben, doch die Anschlusstelle bleibt dicht.

Drei der sechs Stahlträger der Brücke sind beschädigt, daher muss die Sperrung aufrecht gehalten werden. „Die Experten des Landesbetriebes untersuchen nun, ob eine Teilfreigabe möglich ist, sodass der Verkehr über die Brückenhälfte mit den drei unbeschädigten Trägern fließen würde“, schreibt Straßen.NRW in einer Mitteilung.

A43 im Ruhrgebiet nach einem Unfall gesperrt

Erstmeldung, Donnerstag (10. Dezember), 17.34 Uhr: Für Pendler ist das eine bittere Nachricht. Wie Straßen.NRW berichtet ist die Autobahn 43 bei Bochum wahrscheinlich bis mindestens Freitag (11. Dezember) gesperrt. Der Grund ist ärgerlich.

AutobahnA43
Gebaut1965
Länge 95 Kilometer

A43 im Ruhrgebiet nach Unfall gesperrt: Pendler in NRW müssen einen Umweg nehmen

Ein Lkw war am Donnerstag (10. Dezember) auf der A43 in Fahrtrichtung Wuppertal zwischen Witten-Heven und Sprockhövel unterwegs. Die Ladung: Ein größerer Bagger.

Nach Informationen von Straßen.NRW hat der Lkw mit dem Bagger eine Brücke touchiert. Nach dem Unfall muss zunächst ein Statiker den Schaden prüfen. Die A43 ist voraussichtlich bis Freitag (11. Dezember) gesperrt. Umleitungen sind eingerichtet.

Die Autobahn 43 ist im Jahr 1965 gebaut worden und hat eine Gesamtlänge von 95 Kilometer. Sie beginnt am Kreuz Münster-Süd und führt über das Kreuz Recklinghausen zum Kreuz Wuppertal-Nord. Sie führt vom Münsterland durch das Ruhrgebiet und endet im Bergischen Land.

A43 in Richtung Wuppertal nach Unfall gesperrt: Straßen.NRW will am Freitag Klarheit

Aktuell müssen Pendler auf der A43 ohnehin viel Geduld mitbringen: Denn zwischen Recklinghausen und Herne wird die Autobahn aktuell dreispurig ausgebaut. Fast täglich kommt es zu Staus.

Ebenfalls im Ruhrgebiet kam es im September 2020 auf der A40 zu einem großen Lkw-Brand. Das Feuer am Tanklaster brach ausgerechnet an einer Stelle aus, an der mehrere Eisenbahnbrücken die Autobahn überqueren.

Die Konsequenzen des Unfalls auf der A40 für den Autobahn- und Eisenbahnverkehr im Ruhrgebiet und NRW sind verheerend. So ist die Autobahn 40 aktuell noch bis zum 14. Dezember gesperrt. Auch für Pendler, die auf die Eisenbahn zwischen dem Ruhrgebiet und Rheinland in NRW angewiesen sind, gab und wird es nach dem Brand-Unfall immer wieder Einschränkungen geben.