Crashs zwischen Pkw und Lkw

Unfälle auf der A1 und A2: Sperrung und Stau - eine Autobahn wieder frei

Auf der A2 in Richtung Dortmund hat es zwischen Oberhausen und Bottrop einen Unfall gegeben.
+
Auf der A2 in Richtung Dortmund hat es zwischen Oberhausen und Bottrop einen Unfall gegeben.

Auf der A1 und A2 hat es heute Morgen (13. Februar) schwere Unfälle gegeben. Sie sorgen für Stau und Sperrungen im Ruhrgebiet. Eine Autobahn ist wieder frei.

  • Auf der A1 und A2 hat es am frühen Donnerstag (13. Februar) einen Unfall gegeben. 
  • Die A1 ist bei Hagen und die A2 zwischen Oberhausen und Bottrop gesperrt.  
  • Die Sperrungen sorgen für Stau im Berufsverkehr. 

Update, Donnerstag (13. Februar), 11.53 Uhr: Oberhausen/Bottrop/Hagen - Seit 10.30 Uhr rollt der Verkehr wieder auf der A1 zwischen Hagen-West und Volmarstein in Richtung Dortmund. Wie die Westfälische Post berichtet, ist die Gegenspur in Richtung Köln seit 11 Uhr wieder freigegeben.

Update, Donnerstag (13. Februar), 11.00 Uhr: Derzeit reinigen Spezialfahrzeuge die A1 zwischen Volmarstein und Hagen-West. Wie der WDR berichtet, will die Polizei den Verkehr langsam an dem Bereich vorbeiführen, sobald die Reinigungsarbeiten abgeschlossen sind. 

Die Polizei geht laut der Berichterstattung des WDR davon aus, dass zwischen 10 und 11 Uhr in beide Richtungen jeweils eine Fahrspur freigegeben werden kann. Dennoch bittet die Polizei darum, die A1 in Hagen zu meiden. 

Sperrung auf der A2 voraussichtlich bis zum Mittag

Update, Donnerstag (13. Februar), 8.47 Uhr: Der Einsatz auf der A2 ist noch im Gange. Für die Unfallaufnahme, die Bergung der Fahrzeuge sowie die Beseitigung der Betriebsstoffe bleibt die Fahrbahn gesperrt. Dies wird voraussichtlich bis zum Mittag dauern. 

Update, Donnerstag (13. Februar), 8.39 Uhr: Wie die Polizei Münster berichtet, ist auf der A2 ein Pkw mit einem Mulden-Kipper zusammengestoßen. Der Kipper geriet danach ins Schlingern und kippte auf der Fahrbahn um.

Auch Mitte Juli war die A2 bei Dortmund nach einem Unfall erneut gesperrt. Ein Kleinlaster war dort verunglückt.

Unfall auf der A2: Mulden-Kipper stößt mit Auto zusammen - Fahrer schwer verletzt

Dabei verlor er seine Ladung und rutschte mit einem Pkw und einem Sprinter in einen angrenzenden Graben. Der Fahrer des Kippers wurde dabei schwer verletzt und in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Rettungskräfte mussten ihn befreien. Der Fahrer des Pkw blieb unverletzt.

Glück hatten auch die Fahrer zweier Sportwagen, die in einen Unfall auf der A2 bei Hamm verwickelt waren. Bei dem Crash, dem laut Polizei ein Rennen vorangegangen sein soll, wurde nur eine Person verletzt.

Erstmeldung, Donnerstag (13. Februar), 7.07 Uhr: Autofahrer aufgepasst: Auf den Autobahnen im Ruhrgebiet ist heute Morgen (13. Februar) schon einiges los. Auf der A1 und A2 hat es jeweils einen Unfall gegeben, durch den es zu Sperrungen und Stau kommt.

Unfall auf der A1 und A2 - Sperrungen und Stau am Morgen 

Auf der A2 hat es am frühen Morgen einen Unfall gegeben, an dem mehrere Fahrzeuge beteiligt waren, wie der WDR Verkehr berichtet. Bis zum Vormittag bleibt die Unfallstelle auf der A2 gesperrt. 

Die Sperrung befindet sich in Richtung Dortmund zwischen Oberhausen-Königshardt und Dreieck Bottrop. Derzeit gebe es acht Kilometer Stau ab dem Kreuz Oberhausen. Der Stau beginne bereits auf der A3 bei Oberhausen-Holten. 

800 Liter Diesel auf A1 - Sperrung bis zum Vormittag

Auf der A1 habe es schon in der Nacht einen Unfall gegeben, wie die Polizei Dortmund in einer Pressemitteilung berichtet. Bei Hagen-Volmarstein sei ein Lkw-Tank aufgerissen, wobei über mehrere hundert Meter rund 800 Liter Diesel ausgelaufen seien. 

Verursacht wurde das durch einen Unfall auf der A1 zwischen einem Auto und einem Lkw. Glücklicherweise gab es keine Verletzten, der Lkw wurde bereits abgeschleppt. 

Crash zwischen Pkw und Lkw sorgt Stau rund um die A1

Beide Fahrtrichtungen sind jedoch von den Folgen des Crashs betroffen. Zwischen Volmarstein und Hagen-West in Richtung Bremen bleibt die A1 voraussichtlich bis 8 Uhr gesperrt, in Richtung Köln mindestens bis 10 Uhr. Spezialfahrzeuge seien gerade im Einsatz, die die Fahrbahn und Kanalisation reinigen

Sobald diese Arbeiten abgeschlossen seien, führe die Polizei den Verkehr langsam wieder an den Stellen vorbei. Verkehrsteilnehmer sollten die A1 bei Hagen derzeit noch meiden. Der Berufsverkehr ist auch auf umliegenden Strecken stark beeinträchtigt 

Mehr zum Thema