Polizei ermittelt

A2/Gelsenkirchen: Tödlicher Vorfall - Mann wird von Autos überrollt

Auf der A2 bei Gelsenkirchen ist es in der Nacht zu Samstag (30. Mai) zu einem tödlichen Vorfall gekommen - die Polizei ermittelt.
+
Auf der A2 bei Gelsenkirchen ist es in der Nacht zu Samstag (30. Mai) zu einem tödlichen Vorfall gekommen - die Polizei ermittelt.

Die A2 in Gelsenkirchen musste in der Nacht zu Samstag (30. Mai) gesperrt werden. Ein Mann starb, die Polizei ermittelt.

  • Ein tödlicher Unfall auf der A2 sorgte am Samstag für eine Sperrung.
  • Ein Mann kam dort ums Leben.
  • Die Polizei in Gelsenkirchen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gelsenkirchen/NRW - Die Polizei in Gelsenkirchen ermittelt derzeit nach einem tödlichen Vorfall auf der A2 auf Höhe der Raststätte "Resser Mark".

A2 bei Gelsenkirchen: Mann auf Autobahn tödlich verletzt

Ein bislang unbekannter Mann war dort auf die Autobahn gelaufen und auf dem linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Oberhausen von laut Polizei mindestens einem Auto überfahren worden.

Auf Höhe der Raststätte Resser Mark in Gelsenkirchen kam es zu dem tödlichen Vorfall auf der A2.

Der Mann sei noch an der Unfallstelle an der A2 verstorben. Hinweise auf einen Suizid habe die Polizei Gelsenkirchen nicht, teilte ein Sprecher auf Anfrage von RUHR24 mit.

Bei einem weiteren Horror-Unfall auf der A2 bei Veltheim (NRW) ist ein Fahrlehrer ums Leben gekommen.

A2/Gelsenkirchen: Sperrung nach tödlichem Unfall

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die A2 in Fahrtrichtung Oberhausen für etwa vier Stunden voll gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Mit dem Vorfall von Samstag gerät die A2 erneut durch tödliche Unfälle in die Schlagzeilen. Zuletzt war ein Mann bei einem Unfall auf der A2 in Dortmund am 13. Mai ums Leben gekommen.

Mehr zum Thema