Kakis auf der Autobahn

A1: Obst auf der Fahrbahn - Lkw verliert Fracht nach schwerem Unfall

Auf der A1 kam es zu einem Unfall. Ein Lkw hat seine komplette Fracht verloren.
+
Auf der A1 kam es zu einem Unfall. Ein Lkw hat seine komplette Fracht verloren.

Auf der Autobahn A1 ist es am Samstag zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Lkw lag auf allen drei Spuren und verlor exotische Fracht.

Update, Sonntag (15. November), 12.28 Uhr: Nach neuestem Erkenntnisstand ist der 44-jährige Fahrer des Lkws wahrscheinlich wegen eines Reifenplatzers nach links von der Fahrbahn auf der A1 abgekommen. Zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna kollidierte sein Fahrzeug daraufhin mit der Mittelschutzplanke und kippte anschließend quer auf alle drei Spuren der Fahrbahn.

Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten nahmen laut Bericht der Polizei Dortmund mehrere Stunden in Anspruch. Der rechte und mittlere Fahrstreifen in Richtung Köln konnten gegen 13.25 Uhr wieder freigegeben werden. In Fahrtrichtung Bremen war dies erst um ca. 5.45 Uhr der Fall. Außerdem bleibt der linke Fahrstreifen in beiden Fahrtrichtungen für die Reparatur der Leitplanke zunächst weiterhin gesperrt.

A1 auf Höhe Unna: Lkw verliert seine Fracht

Erstmeldung, Samstag (14. November), 16 Uhr: Kamen/Ruhrgebiet - Ein Lkw hat bei einem schweren Unfall auf der A1 bei Unna seine fruchtige Fracht verloren. Nicht nur der Lkw lag nach einem Aufprall quer auf der Fahrbahn, sondern auch jede Menge Kakis.

AutobahnA1
Gebaut1937
Länge 749 Kilometer

Unfall auf der A1 bei Kamen (Kreis Unna): Lkw verliert Kakis

Wie ein Pressesprecher der Polizei Dortmund gegenüber RUHR24.de angibt, ist um 12.50 Uhr am Samstag (14. November) ein Notruf eingegangen. Ein Lkw sei demnach auf der A1 in der Nähe vom Kamener Kreuz in Fahrtrichtung Münster/Bremen gegen die Mittelschutzplanke gefahren.

Das Fahrzeug ist anschließend auf die Seite gekippt und lag bereits auf allen drei Spuren der Autobahn, als die Einsatzkräfte eingetroffen sind. Außerdem hat sich die Fracht des Lkws auf der Fahrbahn verteilt: etliche Kakis, die von der Polizei geborgen werden mussten. Was nach dem Unfall mit dem Obst passieren soll, ist noch unklar.

Allerdings war kein weiteres Fahrzeug bei dem Unfall involviert und auch der Lkw-Fahrer sei wohlauf. Warum er in die Mittelschutzplanke gefahren ist, ist Teil der Ermittlungen.

Lkw liegt auf A1 auf drei Spuren: Autobahn noch bis in den Abend gesperrt

Zurzeit liegt auf dem Abschnitt der Strecke eine Vollsperrung in Richtung Münster vor, die laut Sprecher der Polizei etwa bis 21 Uhr anhalten soll. Eine Umleitung ist laut WDR über Unna via der U75 möglich. Die Strecke sei ab dort auch als Umleitung ausgezeichnet. Zwischenzeitlich soll der Stau neun Kilometer lang gewesen sein.

Doch auch die andere Fahrbahn blieb von dem Unfall nicht verschont: Weil die Mittelschutzplanke stark beschädigt wurde, musste auch in Richtung Köln eine Spur gesperrt werden. Laut WDR liegt hier derzeit ein Stau von 4 Kilometer vor, die Verzögerung der Fahrt liegt bei etwa 30 Minuten.

Bereits am Freitagabend (13. November) ereignete sich ein schwerer Unfall auf der A1. Er endete für einen 37-jährigen Mann aus Hagen leider tödlich.

Mehr zum Thema