Bild: VN24

Der Sohn von BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke war auf der Autobahn in einen schweren Unfall verwickelt.

Am Donnerstag (9. Mai) ist André Watzke mit seinem Opel an einem Stauende auf einen vor ihm fahrenden Audi geprallt, berichtet VN24.

Insassen nur leicht verletzt – Watzke nur kurz im Krankenhaus

Der 24-Jährige soll dabei mit seinem Wagen den Audi auf ein weiteres Fahrzeug geschoben haben. Alle Beteiligten haben dabei glücklicherweise nur leichte Verletzungen davon getragen.

Aktuelle BVB-Themen

Wie die Bild berichtet, sei André Watzke kurz ins Krankenhaus gekommen, wurde aber kurze Zeit später wieder entlassen. „Vielleicht ein leichtes Schleudertrauma – mehr wohl nicht. Es hätte viel schlimmer kommen können“, zitiert die Bild den Vater, Hans-Joachim Watzke.

Der Unfall ereignete sich auf der A1 in Höhe des Autobahnkreuzes Dortmund.