Blind vor Liebe

„5 Senses for Love“: Zwei Singles aus dem Ruhrgebiet wagen aufregendes Experiment bei Sat.1

„5 Senses for Love“ heißt das neue Sat.1-Dating-Experiment, bei dem sich Singles versuchen ineinander zu verlieben - ohne sich dabei zu sehen. Mittendrin: Alissa aus Dortmund und Manuel aus Bochum.

NRW - Kann man sich in jemanden verlieben - ohne die Person jemals vorher gesehen zu haben? Dieser Frage geht Sat.1 ab Mittwoch (14. April, 20.15 Uhr, 6 Folgen) in der neuen TV-Dating-Show „5 Senses for Love“ nach. Wer ist verrückt genug, an so einem außergewöhnlichen Projekt teilzunehmen? Zum Beispiel Bürokauffrau Alissa (39) aus Dortmund und Sänger und Schauspieler Manuel (46) aus Bochum. RUHR24 hat mit den beiden über das Abenteuer gesprochen.

FernsehsenderSat.1
CEOMax Conze (seit 1. Juni 2018)
Sendestart1. Januar 1984
TV-SendungenSat.1-Frühstücksfernsehen, The Voice Kids, The Biggest Loser, The Voice of Germany

„5 Senses for Love“ (Sat.1): Kandidaten Alissa und Manuel wagen das außergewöhnliche Experiment

Das Konzept von „5 Senses for Love – Heirate dein Blind Date“ ist gleichzeitig simpel, aber auch kompliziert: 30 Singles aus ganz Deutschland lernen sich mit fast allen Sinnen kennen. Sie dürfen sich beschnuppern, die Stimme des unbekannten Gegenübers hören, ihn oder sie anfassen und schmecken.

Nur sehen dürfen sich die Partner erst, wenn die Gefühle zueinander so groß geworden sind, dass sich beide sogar die Ehe versprechen (mehr Infos über Promis aus NRW auf RUHR24.de).

Klingt komisch? Kann aber durchaus funktionieren. Das bewies im vergangenen Jahr die umjubelte Netflix-Serie „Love is blind“, bei der sich Singles aus den USA sogar nur durch Gespräche hinter einer Wand kennengelernt und dabei verliebt haben. Zwei der dort zusammengefundenen Paare sind noch heute verheiratet. Das wünschen sich auch Alissa aus Dortmund und Manuel aus Bochum.

„5 Senses for Love“-Kandidaten Alissa und Manuel: Warum sie an der Sat.1-Show teilnehmen

RUHR24: Wieso hast du dich entschieden, bei so einer Show mitzumachen? Warum möchtest du so einen Partner kennenlernen?
Alissa: Ich mag es außergewöhnlich und es ist eigentlich vollkommen verrückt, jemanden in so einem Experiment kennenzulernen und genau das ist es, was mich gereizt hat.
Manuel: Als ich davon hörte, habe ich mich gefragt, ob das überhaupt etwas für mich wäre. Aber dann habe ich mir gedacht, dass das ein echt crazy Experiment ist und vielleicht gerade auf so eine Art die Frau zu finden, mit der man den Weg zu Ende gehen kann, um endlich anzukommen. Crazy bin ich auch und crazy ist immer gut.
Wie hast du vorher versucht einen Partner kennenzulernen und wieso hat es nicht geklappt?
Alissa: Na gerade jetzt in der Corona-Zeit ist es sehr schwierig, jemanden kennenzulernen. Ich bin kein Freund von Tinder und Co. und bin gerade in einer Phase in meinem Leben, in der ich offen bin, neue Dinge zu probieren und da kam die „5 Senses for Love“ genau richtig.
Manuel: Vor diesem Experiment habe ich es auf mich zukommen lassen. Was kommt das kommt. Und just for fun habe ich es mal bei „First Dates“ versucht. Aber die Zeit war zu kurz und die Entfernung zu weit.

Teilnehmer bei „5 Senses for Love“ - Alissa aus Dortmund und Manuel aus Bochum sind dabei

Die 15 potenziellen Partner*innen kommen aus dem gesamten Bundesgebiet. Siehst du eine Fernbeziehung als ein Problem an oder kann sie auch klappen? Würdest du für deinen Partner aus deiner Stadt wegziehen?
Manuel: Wenn es funken würde könnte es eventuell möglich sein, aber nur wenn die Entfernung zu meinem Herz, meiner Tochter, nicht allzu groß wäre. Fernbeziehung mag ich eher nicht
Alissa: Ich bin erst seit knapp über einem Jahr Single und habe 7 Jahre eine Fernbeziehung geführt, also weiß ich, dass es gut klappen kann, ich finde es auch ganz gut, wenn man sich nicht 24/7 auf der Pelle hängt!
In welchen Fällen denkst du, dass das Experiment schief gehen könnte?
Alissa: Spätestens, wenn man sich näher kennenlernt und merkt, dass es so gar nicht passt, aber ich bin jemand, der nicht schnell aufgibt, wenn ich einmal was angefangen habe.
Manuel: Ganz klar, wenn man überhaupt keine Gemeinsamkeiten hätte und da keine Bewegungen zu spüren sind. In dem Fall wäre es dumm gelaufen.

Neue Sat.1-Dating-Show „5 Senses for Love“: Können sich die Kandidaten dabei wirklich verlieben?

Was ist, wenn du deinen Partner bei 5 Senses furchtbar findest? Was könnte das für ein Gefühl sein?
Alissa: Ich glaube, dass es sehr enttäuschend sein kann, wenn man feststellt, dass die Person, die man favorisiert hat, so überhaupt nicht passt.
Manuel: Wenn ich diese Person furchtbar finden würde, würde ich es direkt sagen. Es würde ja nichts bringen und ich mache mir da nichts vor. Ich bin zwar ein Träumer und werden immer träumen, aber auch Realist.
Du darfst dich bei der Wahl deines Partners nur auf deine Sinne verlassen. Welche Sinne sind dir da besonders wichtig? Worauf achtest du am meisten?
Alissa: Ich glaube, am wichtigsten ist erst mal, dass man auf einer Wellenlänge ist, also das Gespräch muss passen, wenn das nicht harmoniert bringt ein guter Geruch oder gutes Aussehen auch nichts.
Manuel: Der Geruchssinn ist schon sehr stark ausgeprägt und spielt eine große Rolle bei mir.
Schauspieler und Sänger Manuel aus Bochum ist Kandidat bei „5 Senses for Love“ auf Sat.1

„5 Senses for Love“ (Sat.1) : Start am Mittwoch mit den Kandidaten Alissa und Manuel

Wie sehr spielt das Aussehen für dich eine Rolle?
Alissa: Aussehen ist relativ, es gibt schon Typen, die einen mehr ansprechen und andere weniger, aber meiner Erfahrung nach sind es kleine Merkmale, die einem erst nach der Zeit auffallen, in die man sich verliebt oder die einen auch total abturnen können.
Manuel: Das Aussehen ist schon ein wesentlicher Teil, der stimmen sollte. Mir sind natürlich Werte viel wichtiger, doch ein Gewisses Aussehen sollte schon gegeben sein.
Was ist dir bei einem Partner am wichtigsten? Und was würde gar nicht gehen?
Alissa: Wichtig ist, dass man zusammen lachen und Spaß haben kann, mal rumalbern, aber auch ernste Gespräche führen kann. Man sollte sich auf seinen Partner verlassen können und sich gegenseitig vertrauen – das wäre perfekt (könnt Ihr mir so einen backen?). Garnicht geht ein Kontrollfreak, jemand, der alles auf die Goldwaage legt oder ein Frauchen am Herd sucht.
Manuel: Ganz klar Ehrlichkeit. Egal wie sehr es schmerzen sollte - Ehrlichkeit und Loyalität. Gar nicht geht bei mir Lügen, Unehrlichkeit, Untreue.
Bürokauffrau Alissa aus Dortmund wagt bei „5 Senses for Love“ ein außergewöhnliches Liebes-Experiment.

„5 Senses for Love“ auf Sat.1: Am Ende heiraten die Kandidaten ihr Blind Date

Alissa, du hast bereits eine 20-jährige Tochter. War das in deiner früheren Dating-Phase ein Problem für andere?
Meine Tochter war diesbezüglich nie ein Problem, ich glaube, jemand, der das als Problem gesehen hätte, wäre auch nicht in meine Nähe gekommen.
Manuel, du bist Sänger und Schauspieler. Denkst du, dass diese eher speziellen Berufe bei den Frauen besser ankommen als beispielsweise dein ehemaliger Beruf Schweißer? 
Ich habe mich dazu entschieden, mich der Kunst ganz hinzugeben. Wie ich immer gerne sage: ich bin in die Welt als Künstler gekommen und so werde ich sie auch als Künstler verlassen. Ich war viele Jahre in „normalen“ Berufen unglücklich, und es wollte auch nicht so richtig klappen. Dann habe ich mich dazu entschlossen, das zu tun, wonach das Herz ruft und die Seele schreit, um zufrieden zu sein. Es ist für Frauen bestimmt nicht einfach mit mir, doch wenn man sich die Mühe macht und sich die Zeit nimmt mich sehen zu wollen, mich zu SEHEN, dann lohnt es sich und man wird nicht enttäuscht werden.
Du hast bereits eine sechsjährige Tochter. Muss eine potenzielle Partnerin erst an ihr vorbei? 
Meine Tochter ist der Mittelpunkt und das aller wichtigste in meinem Leben. Sie war meine Rettung. Durch Sie habe ich viel vom Dasein und von mir gesehen. Jede Frau, die in mein Leben kommt, sollte sich darüber bewusst sein, dass meine Tochter immer an erster Stelle stehen wird. Sie hat mich zu dem gemacht der ich heute bin, zu einem besseren Menschen.

Rubriklistenbild: © SAT.1/ Benedikt Müller

Mehr zum Thema