Feuer in Mehrfamilienhaus

Recklinghausen: Kinder in brennendem Haus eingeschlossen - Polizisten reagieren sofort

In einem Haus in Recklinghausen hat es am Sonntag gebrannt.
+
In einem Haus in Recklinghausen hat es am Sonntag gebrannt.

Acht Menschen sind in der Nacht von einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Recklinghausen eingeschlossen worden. Polizisten retteten zwei Kinder.

  • In Recklinghausen hat es am Sonntag in einem Mehrfamilienhaus gebrannt.
  • Acht Personen wurden von dem Feuer eingeschlossen.
  • Polizisten retteten zwei Kinder, eine Seniorin wurde verletzt.

Recklinghausen - Bei einem Brand am frühen Sonntagmorgen (8. März) in einem Haus in Recklinghausen ist eine Person schwer verletzt worden. Insgesamt konnten acht Menschen gerettet werden - auch weil Polizisten sofort reagierten.

Recklinghausen: Brand in Mehrfamilienhaus - Polizisten retten Kinder

Das Treppenhaus war bereits verraucht, die acht Bewohner des Hauses in Recklinghausen waren eingeschlossen. Als die Feuerwehr gegen 3 Uhr am Morgen in der Marienburger Straße eintraf, war bereits eine Streife der Polizei Recklinghausen vor Ort.

Die Beamten waren gerade dabei, zwei Kinder im Alter von zwei und sieben Jahren ins Freie zu bringen. Anschließend holten die Feuerwehrleute unter Atemschutz sechs weitere Personen aus dem brennenden Gebäude. Sie leiteten die Bewohner mit sogenannten Fluchthauben durch das verqualmte Treppenhaus. Die Hauben schützen dabei vor giftigen Gasen.

Erst am 1. März 2020 hat es im Lager eines Baumarkts in Herten gebrannt. Mittlerweile steht die Ursache fest.

Feuer in Recklinghausen: Seniorin durch Feuer schwer verletzt

Alle Personen wurden von Notärzten untersucht. Eine ältere Bewohnerin zog sich eine Brandverletzung zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die anderen Bewohner und die zwei Polizisten, die die Kinder gerettet hatten, konnten vor Ort behandelt werden.

Das Feuer im Hausflur und einer betroffenen Wohnung im ersten Stock konnte derweil schnell gelöscht werden. Wie es zu dem Brand kam, ist nach Angaben der Feuerwehr Recklinghausen noch unklar. Das Haus ist vorübergehend jedoch nicht bewohnbar. Die Bewohner kamen woanders unter.

Mehr zum Thema