Flotter Diebstahl

Filmreife Flucht: Dieb rast mit gestohlenem BMW von Hamm bis Dresden

Der gestohlene BMW aus Hamm wurde samt Täter gefunden. 
+
Der gestohlene BMW aus Hamm wurde samt Täter gefunden. 

Rasante Flucht von Hamm bis Dresden. Ein Unbekannter hatte am Dienstagmorgen (19. November) einen BMW gestohlen und damit eine lange Strecke zurückgelegt.

  • Ein Unbekannter hat am frühen Dienstagmorgen (19. November) einen blauen BMW M5 X-Drive in Rhynern gestohlen.
  • Der Dieb legte anschließend eine filmreife Flucht hin.
  • Er schaffte es in rekordverdächtiger Zeit von Hamm bis in die Nähe von Dresden.

Unbekannte Person klaut BMW in Hamm und rast davon

Da hat sich wohl jemand in ein schnelles Auto verliebt. Objekt der Begierde: ein hochwertiger BMW M5 X-Drive. Gegen 2.48 Uhr soll ein 30-jähriger Mann einen auf der Unnaer Straße in Rhynern (Hamm) parkenden BMW gestohlen haben. Der Wagen hatte ein Hammer Kennzeichen. Der eigentliche Besitzer wurde auf den Diebstahl aufmerksam, als er die Motorgeräusche seines Wagens hörte.

Wie die Polizei Hamm berichtete, habe der Besitzer den Täter erkennen können und als einen 1.75 Meter großen, mit einem dunklen Parka mit Kapuze bekleideten Mann beschrieben. Nachdem der BMW-Besitzer dem Täter zeigte, dass er ihn gesehen hatte, lief der Verdächtige, der sich bis dahin neben dem Auto aufgehalten hatte, Richtung Werler Straße davon.

Gleich zwei Personen an Diebstahl in Hamm beteiligt

Aber so konnte der Besitzer den Diebstahl nicht verhindern. Denn während die erste unbekannte Person davon lief, sei eine weitere unbekannte Person den BMW in die gleiche Richtung gefahren, berichtet die Polizei Hamm. Und damit war der blaue Flitzer erst einmal weg.

Doch nicht lange. Denn der besagte blaue BMW sollte nur ein paar Stunden später in der Nähe von Dresden von einer gemeinsamen Fahndungsgruppe der Bundes- und Landespolizei angehalten und kontrolliert werden. Zu diesem Zeitpunkt hatte der gestohlene BMW bereits ein niederländisches Kennzeichen. Aber auf eine Kontrolle hatte der Täter scheinbar keine Lust.

Täter fährt von Hamm bis Dresden und das in nur wenigen Stunden

Der Fahrer legte daraufhin eine filmreife Flucht, ähnlich wie ein Mann in einem geklauten Pizza-Taxi Richtung Dortmund, hin, die gegen 8.50 Uhr auf der Bundesautobahn 17 in der Nähe von Dresden ihr Ende fand. Denn der Fahrer verlor am Ende des Coschützer Tunnels die Kontrolle über den blauen BMW und krachte in die Leitplanke. Der Fahrer habe noch versucht zu Fuß zu flüchten, konnte aber von den Einsatzkräften schnell eingefangen werden.

Das schöne blaue Luxusauto ist nach dem Crash nicht mehr fahrtüchtig. Während der Unfallaufnahme und der Bergung war die Autobahn in Richtung Prag vollgesperrt. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Erst im September war die Polizei Hamm mit einem Fall beschäftugt, bei dem gleich eine ganze Familie nach einem Verkehrsunfall auf der Flucht war. Jedoch ohne Auto, sondern zu Fuß.