Unfall auf der A1

Hagen: Schwerer Unfall auf A1 - Fahrer in Transporter eingeklemmt

+
Unfall A1 Hagen

Auf der A1 bei Hagen ist der Fahrer eines Transporters ungebremst auf ein Lkw aufgefahren. Er übersah das Ende eines Staus.

  • Unfall auf der A1 bei Hagen.
  • Der Fahrer eines Transporters wurde schwer verletzt.
  • Er wurde bei dem Unfall in seinem Wagen eingeklemmt.

Schwerer Unfall bei Hagen auf der A1

Heute (13. November) gegen 11.30 Uhr kam es auf der A1 zwischen Hagen-Nord und Hagen-West in Fahrtrichtung Köln zu einem schweren Unfall. Vor allem für den Fahrer eines weißen Lieferwagens hatte der Unfall schwere Folgen. 

Der Fahrer muss ersten Erkenntnissen zufolge das Ende eines Staus übersehen haben. "Ein Sattelzug musste verkehrsbedingt bremsen. Das hat der Sprinterfahrer wahrscheinlich nicht gesehen", bestätigt ein Sprecher der Polizei den mutmaßlichen Unfallhergang gegenüber RUHR24. 

So fuhr der Lieferwagenfahrer ungebremst auf einen Lkw auf. Durch den Aufprall wurde die Front seines Transporters völlig zerquetscht. Er selber war danach in seinem Auto eingeklemmt.

A1: Fahrer bei Hagen in Lieferwagen eingeklemmt

Nur mit schwerem Gerät gelang es der Feuerwehr den Mann aus seinem Transporter zu befreien. Der 49-Jährige wurde bei dem Unfall auf der A1 schwer verletzt. 

Wegen des Unfalls war die A1 kurzfristig voll gesperrt. Inzwischen wurde ein Fahrstreifen wieder frei gegeben. Der Verlehr staut sich dadurch derzeit auf rund fünf Kilometern.

Weitere schwerer Unfall kurz nach Unfall auf A1 bei Hagen

Nur kurz vor dem Unfall auf der A1 bei Hagen, ereignete sich in NRW gegen 9 Uhr am Morgen ein weiterer heftiger Unfall. In Neukirchen -Vluyn, so berichtet es die Bild fuhr ein mit chemischen Gütern beladener Lkw auf der Verbindungsstraße nach Kamp-Lintfort gegen einen Baum. Der Aufprall zerstört das Führerhäuschen des Transporters komplett.

Laut Bild musste die Feuerwehr den Baum fällen, in den der Lkw-Fahrer zuvor gerast war, um den schwer verletzt Mann zu befreien. Beide Männer überlebten die Unfälle und werden derzeit im Krankenhaus behandelt.

Unfall auf A1 durch Falschfahrer

Erst vor wenigen Tagen verursachte ein Falschfahrer auf der A1 einen aufsehenerregenden Unfall. Ein 52-Jähriger hatte vor einer Absperrung bei Euskirchen plötzlich mit seinem Auto gewendet. 

Dann fuhr der Falschfahrer entgegen der Fahrtrichtung nach Köln. Dadurch kollidierte der 52-Jährige zunächst mit einem Landrover, dann sogar mit einem Feuerwehrauto.

Bei einem anderenUnfall auf der A1 verursachte Gaffer sogar einen Folgeunfall.