Deutsche Bahn

Personen im Gleis! RE1 und RE6 betroffen - Verspätungen und Ausfälle auch am Hbf Dortmund

Bahn plant zusätzliche Fernzüge zwischen Magdeburg und Berlin
+
Personen im Gleis in Wattenscheid: Zwischen Essen Hbf und Bochum Hbf gibt es eine Streckensperrung.

Derzeit kommt es zu Verspätungen im Nahverkehr der Deutschen Bahn im Ruhrgebiet. Zwischen Essen Hbf und Bochum Hbf entfallen alle Zwischenhalte. 

  • Derzeit kommt es zu Verspätungen bei der Deutschen Bahn im Nahverkehr in NRW.
  • Grund sind Personen, die sich im Raum Wattenscheid in den Gleisen befinden sollen.
  • Der RE1 und RE6 fahren zwischen Essen Hbf und Bochum Hbf ohne Zwischenhalt.

Streckensperrung zwischen Essen Hbf und Bochum Hbf ist aufgehoben - Wattenscheid wird wieder befahren

Update, Samstag (30. November), 16.45 Uhr: Wie die Deutsche Bahn auf der Nachrichtenplattform Twitter bekannt gab, ist die Streckensperrung wieder aufgehoben. Die Personen, die sich in den Bahngleisen in Wattenscheid befanden, sind mittlerweile von der Polizei aufgegriffen worden. Somit ist die Gleisstrecke wieder befahrbar. Die Züge RE1 und RE6 fahren wieder auf der gewohnten Strecke. Auch der Zwischenhalt Wattenscheid wird wieder angefahren. 

Der Nah- und Fernverkehr fährt derzeit mit einer Verspätung von rund 10 Minuten. Auch wenn die Streckensperrung wieder aufgehoben ist, kann es weiterhin noch zu Verspätungen kommen. Die aktuellen Verspätungen der Züge im Nah- und Fernverkehr sind über die App der Deutschen Bahn und auch auf deren Internetseite einsehbar. Bereits in den Herbstferien kam es zu einer Streckensperrung auf der Linie. Dabei kam heraus: Jede zweite S2 ist in den zwei Wochen zwischen Essen Hbf und Dortmund Hbf ausgefallen.

Personen im Gleis: Streckensperrung zwischen Essen Hbf und Bochum Hbf

Erstmeldung, Samstag (30. November), 16.30 Uhr: Wattenscheid - Die Pendler und Gäste der Weihnachtsmärkte im Ruhrgebiet brauchen jetzt Geduld. Wie die Deutsche Bahn NRW auf Twitter mitteilt, befinden sich im Raum Wattenscheid derzeit Personen im Gleis. Diese sorgen für eine Streckensperrung. Das betrifft vor allem die beiden Nahverkehrszüge RE1 und RE6

Eine Zugumleitung zwischen Essen Hbf, wo FC-Fans jüngst einen Mann wegen vermeintlicher sexueller Belästigung angegriffen haben und Bochum Hbf ist eingerichtet. Es wird zwischen den beiden Bahnhöfen keinen Zwischenhalt geben, Züge halten dementsprechend nicht in Wattenscheid. Es kann zu Verzögerungen auf den Zugstrecken kommen. Bisher gibt es keine Informationen darüber, wie lange die Streckensperrung noch anhält. 

Am Sonntag (24. Februar) kam es übrigens zu einer Streckensperrung der Deutschen Bahn zwischen Düsseldorf und Duisburg. Ausgerechnet an Karneval fegt ein Unwetter über NRW. 

In Dortmund am Hauptbahnhof musste die Bundespolizei Anfang Dezember ein Pärchen verhaften. Der Mann hatte die Frau geschlagen. Die ganze Geschichte hatte jedoch einen traurigen Hintergrund.

Auch in Essen kam es vor kurzm zu einem Vorfall in der S-Bahn: Dabei belästigte ein 21-Jähriger vier Frauen in der S6 zwischen dem Essener Hauptbahnhof und Essen Süd