Nach "Promi Big Brother"-Sieg

Schock für Ruhrpott-Legende Werner Hansch: Tochter von Rudi Assauer will ihn verklagen

Sportkommentator Werner Hansch aus Recklinghausen hat vergangene "Promi Big Brohter" gewonnen. Kurz danach hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen ihn erhoben. 
+
Sportkommentator Werner Hansch aus Recklinghausen hat vergangene "Promi Big Brohter" gewonnen. Kurz danach hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen ihn erhoben. 

Ex-Kommentator Werner Hansch droht erneut Ärger: Weil er bei "Promi Big Brother" Details über Rudi Assauer verraten hat, ist dessen Tochter nun sauer. 

Es wird einfach nicht ruhig um ihn: Nach seinem Sieg bei "Promi Big Brother" vergangene Woche, hatte die Staatsanwaltschaft Dortmund Anklage gegen Werner Hansch (82) wegen Betrugs in sechs Fällen erhoben. Jetzt droht der Kommentatoren-Legende aus dem Ruhrgebiet neuer Ärger: Die Tochter eines anderen Ruhrpott-Helden, nämlich Rudi Assauer, will den Senior wegen Verleumdung verklagen, berichtet RUHR24.de*.

Der Grund für den drastischen Schritt: Werner Hansch hatte während seiner Zeit im Camp über Assauer getratscht* und ordentlich aus dem Nähkästchen geplaudert. Dabei ging es vor allem um Assauers Alzheimer-Erkrankung.

Und auch die Trennung Assauers von Schauspielerin Simone Thomalla (55) ließ der 82-Jährige nicht unkommentiert: "Fortschreitende Alzheimer, potenziert mit Alkohol – was es da hinter geschlossenen Türen für Szenen gegeben haben muss, von denen nie ein anderer eine Ahnung hatte. Das ist der wahre Grund: Die ist am Ende geflohen."

Derartige Aussagen sollen Assauers Tochter, Bettina Michel, nun dazu gebracht haben, den Senior verklagen zu wollen. Das Management von Werner Hansch wisse darüber laut eigenen Angaben aber nichts. (alle Nachrichten aus dem Ruhrgebiet bei RUHR24.de*)

*RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks